Moderner Bus Port Hamburg

Hamburg ZOB: Verkehrsknoten am Hauptbahnhof und Tor nach Europa

  • Johannes Rosenburg
    vonJohannes Rosenburg
    schließen

Der Zentrale Omnibusbahnhof Hamburg ist ein wichtiger Verkehrsknoten für Ankünfte und Abfahrten des Fernreisebusverkehrs innerhalb Deutschlands und für Busreisen ins Ausland.

  • Mit unmittelbarem Anschluss zum Hauptbahnhof in Hamburg und damit ideale Anbindungsmöglichkeit zu unterschiedlichen Reisezielen
  • Zentraler Knotenpunkt großer Reisebusunternehmen, unter anderem für Flixbus.
  • Der ZOB ist der Start vieler internationaler Busreisen, unter anderem nach Polen

Hamburg – Wer mit einem Fernreisebus nach Hamburg unterwegs ist, wird höchstwahrscheinlich am Zentralen Omnibusbahnhof südöstlich vom Hauptbahnhof ankommen. Vom ZOB Hamburg aus führen zahlreiche Busgesellschaften zu Zielen in ganz Deutschland und Europa. Der ZOB liegt im Hamburger Stadtteil St. Georg direkt an der Adenauerallee und ist gut mit den Fern- und Regionalzügen, der S-Bahn und regionalen Buslinien erreichbar. Alle Serviceeinrichtungen haben in der Zeit von 5:30 bis 23:00 Uhr geöffnet. Bei 14 Reisebüros vor Ort können Reisende Tickets erwerben. Dazu gehören unter anderem Becker Reisen, Sindbad, EST, Deutsche Touring, Polenreisen, Atlassib, Peters Reisen, Buy & Fly Ticketservice, Intertours, Reisering Hamburg und natürlich Flixbus mit zahlreichen Haltestellen.

ZOB Hamburg: Gebäude und Lage

Die genaue Adresse des ZOB Hamburg lautet „Adenauerallee 78, 20097 Hamburg, Deutschland“. Auch wenn die Parkplatz-Situation aufgrund der Innenstadtlage nicht allzu rosig ist, entfällt die Anbindung mit dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr dafür umwerfend gut. Der Zentrale Omnibusbahnhof liegt dabei aber nicht nur direkt neben dem Hauptbahnhof, sondern auch die Einkaufsstraßen Mönckebergstraße und Spitaler Straße sind fußläufig zu erreichen. Wen also beim Warten auf den Bus nach Polen, Mannheim oder an andere Reiseziele die Lust nach Shoppen überkommt, der findet nur drei Gehminuten in Richtung Rathaus entfernt eine breite Auswahl an Mode-, Bücher- und Elektronikgeschäften.

Zentraler Omnibusbahnhof Hamburg

Adresse: Adenauerallee 78, 20097 Hamburg

Größe: Rund 3.400 m² Fläche mit 14 Reisebüros, Restaurants, Shops, Autovermietung, Copyshop, Schließfächer

Betreiber: ZOB Hamburg GmbH

Eröffnung: 2003

Bei der Ankunft am Zentralen Omnibusbahnhof fällt wohl jedem sofort das markante, halbmondförmige Glasdach ins Auge. 11 Meter hohe Stützen tragen das Dach, das rund 170 m lang ist. Mit dem einmaligen Bogen werden knapp 3.400 m² Fläche überdacht. Diese Architektur und die damit einhergehende buchtenartige Anordnung der Bussteige erfolgte mit der Realisierung des neuen ZOB Hamburg erstmalig in Deutschland. Im Mai 2003 fand die offizielle Eröffnung statt. Bereits ein Jahr später wurde der Zentrale Omnibusbahnhof als „Schönstes Bauwerk der Freien und Hansestadt Hamburg 2003“ ausgezeichnet. Die Institution ZOB – auch Bus Port Hamburg genannt – gibt es an sich aber schon seit den 1950er Jahren. Zusätzlich zum ZOB Hamburg gibt es noch einen weiteren Zentralen Omnibusbahnhof in Hamburg Rahlstedt.

ZOB Hamburg: Innovative Busspuren und modernste Technik

Der ZOB Hamburg verfügt über 14 Bustaschen mit großen LED-Anzeigetafeln, die Reisende die Orientierung erheblich erleichtern. Dank eines Buchten-Systems erreichen die Passagiere ihre Busse nach Polen oder anderswo, ohne dabei die Fahrbahn überqueren zu müssen. Das Gepäck kann auf beiden Seiten der Busse bequem verladen werden. Die Busse parken vorwärts ein und rückwärts wieder aus. Für den reibungslosen Busverkehr sorgt der Einsatz modernster Elektronik. Als Betreiber ist die ZOB Hamburg GmbH für alle Belange rund um den Zentralen Omnibusbahnhof verantwortlich.

Das Angebot am Zentralen Omnibusbahnhof

Ob bei Ankunft oder Abreise – im Gebäudekomplex des ZOB Hamburg finden Reisende oder andere Besucher eine gute Auswahl an gastronomischen Angeboten und Serviceleistungen. Den kleinen Hunger zwischendurch können Reisende bei zahlreichen Restaurants oder Fastfoodketten stillen. Besonders bei langen Reisen bietet es sich an, sich mit Getränken, Snacks und Reiseartikeln für die Fahrt einzudecken. Weiterhin finden sich ein Copyshop und eine Autovermietung in dem modernen Komplex.

Wartende am ZOB Hamburg haben zudem die Möglichkeit, die BusStop Lounge & Service zu nutzen. Die ZOB-Verwaltung ist ebenfalls präsent und hilft bei allen Anliegen rund um den Busfernverkehr weiter. Darüber hinaus gibt es Toiletten, ein Behinderten-WC, einen Babywickelraum, Schließfächer und ein Münztelefon. Und nicht zu vergessen natürlich: die diversen Hamburg ZOB Reisebüros und Ticket Center!

ZOB Hamburg: Anreise und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Der ZOB Hamburg ist zentral gelegen und damit besonders gut zu erreichen. Der Hauptbahnhof ist zu Fuß nur wenige Minuten entfernt. Von dort aus können Reisende zur Weiterfahrt mit einem Zug übersetzen oder sich mittels der S-Bahnen im Stadtgebiet bewegen. Mit der S-Bahnlinie 1 gelangen Sie übrigens kinderleicht in rund einer halben Stunde zum Flughafen Hamburg. Zudem verfügt der Zentrale Omnibusbahnhof über einen direkten Zugang zum U-Bahnhof des Hauptbahnhofs Süd, von dem aus die U-Bahn-Linien U1 und U3 abfahren. Vom ZOB selbst fahren von den HVV-Bussen die Linien 5, 19, 120, 122, 124 und 224, die Schnellbuslinien 31 und 36 sowie der Expressbus X35. Reisenden, die am späten Abend anreisen, stehen die Nachtbuslinien 606, 608, 609 und 619 zur Verfügung. Dabei sind die Haltestellen für die Busse des öffentlichen Verkehrs des HVV und die des Reisebusverkehrs getrennt. Die 14 Bustaschen und zwei Abfahrtsplätze sind den Fernbussen vorbehalten, während die Stadtliner an den Spitzen der Abfahrtsplätze halten.

Mit dem Auto zum Zentralen Omnibusbahnhof

Bei der Anreise oder Abreise mit dem PKW haben Autofahrer einen schnellen Anschluss an die Autobahnen A1 (Richtung Lübeck/Rostock und Bremen), die A24 (Richtung Berlin) und die A7 (Richtung Hannover). Bei der Anreise mit dem eigenen Auto können öffentliche Parkplätze in der Umgebung genutzt werden, die über das Verkehrsportal der Stadt Hamburg gut zu finden sind. Zudem befindet sich ganz in der Nähe das Parkhaus des Hamburger Hauptbahnhofs (Hbf-Parkhaus). Vier „Kiss & Ride“-Zonen ermöglichen eine Kurzparkzeit zum Ausladen von Gepäck und zum Verabschieden von seinen Liebsten.

ZOB Hamburg: Aus der Hamburger Innenstadt in alle Ecken Deutschlands und nach Europa

Der Bus Port Hamburg ist Startpunkt zahlreicher in- und ausländischer Ziele in mehr als dreißig Ländern. Täglich fahren diverse Busse zum beliebten Reiseziel Berlin. Weitere frequentierte Reiseziele in Deutschland sind Kiel, Frankfurt, München oder Düsseldorf, um nur einige zu nennen. Genaue Routen mit Abfahrtszeiten finden sich auf den Seiten der jeweiligen Anbieter. Vom ZOB Hamburg können Fahrgäste zudem kostengünstig ins Ausland reisen, wie nach Kopenhagen, Paris oder Amsterdam. Zudem besteht ein großes Angebot unterschiedlicher Reisebüros für Busse nach Polen. Angefahren werden unter anderem Warschau, Danzig, Schlesien und Krakau. Ebenfalls sehr beliebt: vom Hamburg ZOB zum Heide Park, dem berühmten Freizeitpark in Norddeutschland.

ZOB Hamburg: Sehenswürdigkeiten und Hotels in der Nähe

Nicht selten kommt es vor, dass zwischen Ankunft am Zentralen Omnibusbahnhof und der Weiterfahrt einige Stunden liegen. Diese Zeit eignet sich hervorragend zum Sightseeing. Sehenswerte Ausflugsziele in der Nähe des ZOB Hamburg sind zum Beispiel:

  • Die süßen Verführungen im Chocoversum by Hachez
  • Museum für Kunst und Gewerbe
  • Die Perspektive wechseln im Dialog im Dunkeln
  • Das Hamburger Rathaus

Sollte zwischen Ankunft und Weiterfahrt vom ZOB Hamburg eine Nacht liegen, finden sich in unmittelbarer Umgebung eine ganze Reihe Hotels und Hostels zu unterschiedlichen Preisen. Folgende sind nur einige davon:

Nach einer geruhsamen Nacht gestaltet sich die Weiterfahrt schließlich viel angenehmer – natürlich vom ZOB Hamburg aus.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Daniel Reinhardt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare