2350 Cannabispflanzen sichergestellt

XXL-Drogenplantage in Hausbrucher Büro aufgeflogen: 60-Jähriger festgenommen

Eine Polizistin hält Drogen in der Hand, die ein Rauschmittel Spürhund bei einem Polizeieinsatz gefunden hat.
+
Mehrere Tütchen mit abgepacktem Marihuana (Symbolbild)
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Großer Erfolg für die Drogenfahndern der Hamburger Polizei. Riesen Grasplantage in Bürogebäude aufgeflogen, 2350 Cannabispflanzen sichergestellt.

Hamburg – Erfolg für die Drogenfahnder der Polizei Hamburg. Am Mittwochvormittag durchsuchten die Beamten ein unscheinbares Bürogebäude an der Georg-Heyken-Straße im Hamburger Stadtteil Hausbruch.

Ermittler stauen nicht schlecht: XXL-Drogenplantage erstreckt sich über zehn Räume

Als die Ermittler die Büroräume betreten, staunen sie nicht schlecht. Eine Riesen Marihuanaplantage erstreckt sich über zehn Räume. 2350 Cannabispflanzen, 231 geerntete Pflanzen, mehrere Kilogramm bereits getrocknetes Marihuana, sowie umfangreiches Plantagenequipment konnten vor Ort sichergestellt werden.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Unfall an der Köhlbrandbrücke: LKW hängt über der Elbe, Stau im Hafen

60-jähriger Deutscher festgenommen – Richter erlässt Haftbefehl

Der dringend tatverdächtige Betreiber der Plantage wurde an Ort und Stelle festgenommen. Der 60-jährige Deutsche wurde anschließend einem Haftrichter vorgestellt, dieser erließ Haftbefehl.

Die weiteren Ermittlungen des Drogendezernates laufen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare