Bewohner schreien um Hilfe

Wohnungsbrand im Seniorenheim: Feuerwehr im Großeinsatz

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Großeinsatz für die Hamburger Feuerwehr in Jenfeld. Eine Wohnung in einem Seniorenheim steht in Vollbrand. Feuerwehr rettet eine schwer verletzte Person.

Hamburg – Großalarm gegen 01:30 Uhr in der Nacht zu Samstag, 07. August 2021 im Hamburger Stadtteil Jenfeld. In einem Seniorenheim steht eine Wohnung in Vollbrand.

Als die Einsatzkräfte eintreffen, schlagen die Flammen schon aus den Fenstern.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg vor Ort eintreffen, schlagen die Flammen aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Diverse Bewohner des Seniorenheims stehen auf ihren Balkonen und rufen um Hilfe.

Feuerwehrleute finden schwer verletzte Frau: Notarztbehandlung vor Ort

Als sich die Feuerwehrleute aufmachen zur Brandbekämpfung in der Feuerwohnung, entdecken sie eine schwer verletzte Frau in einem Laubengang. Sofort wird die Verletzte aus dem Gefahrenbereich gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.

Stadtteil:Jenfeld
Bezirk:Wandsbek
Fläche:5 km²
Bewohner:27.125 (31. Dezember 2019)

Die Seniorin muss noch vor Ort von einem Notarzt behandelt werden und kommt anschließend in eine Klinik in Hamburg.

Lesen Sie auch: Hat der Feuerteufel wieder zugeschlagen? Tiefgaragenbrand in Altona

Feuer schnell unter Kontrolle – Brandursache unklar

Das Feuer in der Wohnung ist schnell unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauern längere Zeit an. Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar. Die Polizei Hamburg ermittelt.

Während der Löscharbeiten musste noch eine weitere Seniorin vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Frau erlitt durch die Aufregung einen kleinen Schwächeanfall. Nach kurzer Begutachtung durch die Sanitäter konnte sie aber vor Ort verbleiben. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © HamburgNews

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare