1. 24hamburg
  2. Hamburg

Wilde Verfolgungsjagd durch Hamburg: Vier Polizisten verletzt

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Polizisten nehmen einen Mann fest und setzen ihn in einen Streifenwagen.
Auch der flüchtende Autofahrer wurde auf der Flucht verletzt. (Symbolbild) © Blaulicht-News.de

In der Nacht zu Freitag kam es in Hamburg zu einer wilden Verfolgungsjagd zwischen einem Autofahrer und Zivilfahndern an der Polizei. Fünf Personen wurden bei mehreren Unfällen verletzt.

Hamburg – Auf der Flucht vor Zivilfahndern der Polizei hat ein Autofahrer in Hamburg-Rahlstedt in der Nacht zu Freitag mehrere Verkehrsunfälle verursacht. Dabei wurden der Mann sowie vier Polizisten leicht verletzt, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. 

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Kriminalität nimmt in Hamburg weiter ab: Innensenator Grote zu den Zahlen

Auto zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben: Fahrer dreht durch und flüchetet

Die Zivilfahnder hatten das Auto des Mannes gegen kurz nach 00:00 Uhr zwangsentstempeln, also dessen Zulassung entfernen wollen. Der Fahrer ließ sich jedoch nicht anhalten und flüchtete gemeinsam mit seinen drei Mitfahrern. Nach ersten Erkenntnissen verursachte der Mann auf der Flucht dann mindestens zwei Unfälle. Schließlich krachte er mit seinem Wagen in ein ziviles Polizeifahrzeug, welches ihm den Weg zur Weiterfahrt versperrt hatte.

Nach Flucht vor der Polizei: Ermittlungen laufen

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Zum genauen Unfallhergang, dem Grund für die angeordnete Zwangsentstempelung sowie der Identität der Verletzten machte die Polizei zunächst keine Angaben. Die Ermittlungen laufen. (DPA) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare