Polarluft vermurkst Frühling

Wetter in Hamburg: Kälte-Schock bringt frostige Minusgrade!

  • Laura Rodrigues
    vonLaura Rodrigues
    schließen

Viele Hamburger warten sehnsüchtig auf Frühlingstemperaturen und warmes Wetter. Nun zieht kalte Polarluft in die Hansestadt an diesem sonnigen Wochenende.

Hamburg – Steigende Inzidenzwerte, Lockdown, Ausgangssperre. Der Alltag in Hamburg ist in diesen Zeiten alles andere als einfach. Immer nur zu Hause bleiben, langweilig! Was also tun? Jawoll, mal rauskommen! Bei gutem Wetter der Alster sitzen oder an der Elbe spazieren gehen. Den Kopf frei kriegen. Oder sollen wir besser sagen: Den Kopf frei pusten lassen?!

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Bevölkerung:1,841 Millionen (2019)
Bürgermeister: Peter Tschentscher
Vorwahl:040

Wetter in Hamburg: Temperaturen alles andere als warm und frühlingshaft

Das Wetter in Hamburg spielt den Freiluftliebhabern und vor allem Frühlingsfreunden dieser Tage jedenfalls nicht so wirklich in die Karten. Ein Hoch über den Britischen Inseln führt, gemeinsam mit einem kräftigen Tief, das der Zentralen Ostsee sitzt, die gefürchtete Polarluft nach Norddeutschland. Und die sorgt zum einen dafür, dass es die Temperaturen in Hamburg bis über das kommende Wochenende hinaus nie wirklich über die 12 Grad schaffen – und sich dann auch noch durch heftigen Wind deutlich kälter anfühlen.

Das Wetter in Hamburg wird zwar teils sonnig, aber gut einpacken ist die Devise - für den April ist es viel zu kühl. (24hamburg.de-Montage) 

Ein schönes Bierchen in der Sonne? Wer geplant hat, zum Wochenende an die Ostsee oder Nordsee zu fahren, um dort in den Genuss der geöffneten Außenbereiche* von Restaurants und Bars zu kommen, sollte sich auch auf jeden Fall nicht nur warm anziehen. Stirnband oder Mütze sind außerdem zu empfehlen, denn schon Freitag kommen stürmische Böen um 65 km/h. Das Wetter im Umfeld von Sylt, wo das Corona-Modellprojekt übrigens vor dem Aus steht, wird noch ungemütlicher: einzelne Sturmböen bis 80 km/h wirbeln da durch.

Wetter in Hamburg: Super kühl, aber immerhin sonnig

Einziger Lichtblick: Die Sonne! Sie zeigt sich immerhin immer mal wieder auch für länger am Hamburger Himmel und sorgt so zumindest, wenn schon nicht für Wärme, dann doch für gute Stimmung. Aber Achtung! Der fehlende Regen führt natürlich auch zu Trockenheit, besonders, weil es in den vergangenen Tagen und Wochen bei uns im Norden ja verhältnismäßig wenig geregnet hat. Ganz schön eigentlich, oder? Für uns schon, nichts so für die Natur. Also bei dieser Art von Wetter nicht vergessen, die Blümchen zu gießen!

Apropos Blümchen: Auch für die wird‘s jetzt noch mal hart! In Hamburg und Schleswig-Holstein verbreitet sich die Tage tatsächlich auch noch einmal leichter Frost bei -2 Grad. Da frieren natürlich nicht nur wir, auch zarte Pflänzchen können so eisige Temperaturen nicht gut ab.

Und es bleibt kalt! Auch in den kommenden 14 Tagen wird das Wetter zumindest grob so bleiben. Ganz Deutschland befindet sich in einer regelrechten Kälteblase! Die Temperaturen bleiben für den Frühling eher kühl und auch Anfang Mai ist da besonders für den Norden bisher noch kein warmer Frühling, gar Frühsommer in Aussicht. *24hamburg.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: ©  Markus Scholz/picture alliance / Markus Scholz/dpa (24.hamburg.de-Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare