Aktuelle Wettervorhersage

Wetter in Deutschland: Wetterdienst warnt weiter – Wahnsinns-Wasserbomben

  • Christian Domke Seidel
    vonChristian Domke Seidel
    schließen

Es bleibt gefährlich. Überall in Deutschland explodieren Gewitterwolken und drastische Unwetter entladen sich. In einer Region entspannt sich die Lage.

  • Deutscher Wetterdienst warnt weiter vor Unwettern und Regengüssen.
  • Auch Hamburg betroffen. Im Norden der Elbe entspannt sich die Lage.
  • Die Feuerwehr muss in halb Deutschland Unwetter-Einsätze fahren.

Dieser Wetter-Ticker wurde beendet. Das aktuelle Wetter in Hamburg finden sie jetzt hier.

Update: Sonntag, 14. Juni 2020, 7:10 Uhr: Das Wochenende ist eine echte Herausforderung für die Einsatzkräfte in ganz Deutschland. Unterführungen unter Wasser, Keller vollgelaufen, umgestürzte Bäume. Auch das Wetter in Hamburg macht manchem Plan einen Strich durch die Rechnung. Die Autobahn-Projektgesellschaft Via Nord hat wegen der heftigen Regenfälle die Sperrung der A7 am Wochenende verschoben.

Und auch am Sonntag geht es mit teils dramatischen Wolken-Explosionen weiter, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt. Im südlichen und östlichen Deutschland entladen sich dicke Wolken mit Wasserbomben. Bis zu 40 Liter Rege pro Quadratmeter sollen unter anderem in München, Erfurt, Jena und Dresden niederprasseln. Der DWD nennt es „feuchtlabile Luft“. In Hamburg ist das Wetter etwas stabiler.

Wetter in Hamburg: Wieder Wahnsinns-Wasserbomben - eine Region verschont

Morgens16–22 Gradbedeckt
Mittags23–24 Gradleicht bewölkt und windig
Abends17–22 Gradsonnig und windig
Nachts12–16 Gradklar

Das Wetter in Hamburg bringt am Morgen und Vormittag explosionsartige Regengüssen, der die Hanseaten wieder zurück in die Häuser treiben wird. Einziger Lichtblick: Die Unwetter mit etwa 20 Litern pro Quadratmeter kommen nur gebietsweise runter.

Sonntag13-24 GradStark bewölkt
Montag12-23 GradÜberwiegend sonnig
Dienstag13-25 GradÜberwiegend sonnig
Mittwoch14-26 GradTeils bewölkt
Donnerstag15-23 GradTeils bewölkt
Freitag14-23 GradEinzelne Gewitter
Samstag14-23 GradVereinzelte Regenschauer
Sonntag15-24 GradVereinzelte Gewitter

Außerhalb der Stadt, an der Elbe, kommt es eher am Nachmittag zu Starkregen und Gewitter. Das schlimmste Wetter hat Hamburg dann schon hinter sich. Freude an der Nordsee: Zwischen Fehmarn und Sylt bleibt es heute trocken.

Doch die Ruhe im Norden täuscht. In ganz Deutschland hatten die Rettungskräfte in den vergangenen 24 Stunden reichlich zu tun, wie die dpa berichtet. In Nürnberg allein waren es 100 Einsätze, meist wegen vollgelaufener Keller. In Berlin rückte die Feuerwehr zwar nur 40 Mal aus, allerdings hatte ein Blitz einen Dachstuhl in Brand gesetzt.

Wetter in Deutschland: DWD warnt vor Blitzflut – diesen Regionen drohen Tornados

Update: Samstag, 13. Juni 2020, 6:45 Uhr: Das Wetter in Hamburg hat heute einige böse Überraschungen parat. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor schweren Gewittern, gewaltigem Hagel und heftigem Starkregen. Wetter.com prognostiziert sogar Tornados.

Wetter in Hamburg: Deutscher Wetterdienst warnt vor Unwetter, Hagel, Starkregen – Tornados möglich

Los geht es in Hamburg und Schleswig-Holstein mit den Wetterkapriolen ab Samstagmittag. Bis in die Nacht zum Sonntag kann es zu schweren Unwettern kommen. Schuld daran ist schwülwarme Luft, die zwischen einem Hoch über Skandinavien und einer Tiefdruckrinne über Mitteleuropa hindurchströmt.

Das könnte katastrophale Auswirkungen haben. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schlimmen Unwettern. Das Wetter in Hamburg lässt bis zu vierzig Liter Regen pro Quadratmeter auf Norddeutschland hinab prasseln. Wind mit bis 95 Kilometern pro Stunde kann Hagelkörner durch die Straßen peitschen, die bis zu drei Zentimeter groß werden. Selbst Tornados könnten entstehen, so wetter.com.

Wahre Wasserbomben kommen in den nächsten Tagen runter. (24hamburg.de-Montage)

Wetter in Deutschland: Prognose – Tornado-Gefahr und irre Unwetter

Auch der Rest der Republik leidet unter den gleichen Phänomenen wie das Wetter in Hamburg. Eine schwülwarme Strömung trifft genau über Deutschland auf kühle Atlantikluft. Es bilden sich Wolken und sogar Superzellen.

Morgens ist es noch ruhig. Am Vormittag beginnen dann die Regenschauer, die im Lauf des Tages, genau wie beim Wetter in Hamburg, immer häufiger und heftiger werden. Sturzfluten sind möglich, was zu überschwemmten Kellern und Unterführungen führen könnte, so wetter.com weiter.

Das aktuelle Wetter aus Ihrem Hamburger Stadtteil und Ihrer Nordregion finden sie hier: 24hamburg.de/wetter

Wetter in Deutschland: Urwald-Unwetter kommen, DWD warnt vor irrem Nebel, Hagelpeitschen in Hamburg

Update: Freitag, 12. Juni 2020, 6:50 Uhr: Hamburg - Heute Morgen dürften einige Menschen ihren Augen nicht getraut haben. Vor allem im Osten Deutschlands. Denn sie konnten ihr Nachbarhaus nicht mehr sehen. Zwischen Dresden und Erfurt bildete sich am Morgen derart starker Nebel, dass die Sichtweise kaum 150 Meter betrug. Vorsicht auf der Autobahn - sogar der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt davor. Auch das Wetter in Hamburg hält einige Überraschungen parat.

Die blind machende Brühe ist nur ein Vorgeschmack auf die kommenden Unwetter. Starkregen und Hagel, Sturmböen und Gewitter suchen heute das östliche Mittelgebirge heim. In Zahlen: bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter und drei Zentimeter Hagel. Und das in wenigen, heftigen Stunden. Die Gewitter haben sich in Polen gebildet und ziehen westwärts. Am Nachmittag kommen sie an.

Die A7 zwischen Quickborn und HH-Nordwest bleibt offen.

Wetter in Hamburg: Vorschau - Prognose für den Norden, Sturmböen, irre Temperaturen, Gewitter

Das Wetter in Hamburg hat in den kommenden Tagen ein paar üble Überraschungen parat. Vor allem in der Nacht zum Sonnabend. Manche Sturmböe erreicht bis zu 85 Kilometer pro Stunde. Der Wind kann kleinförmigen Hagel durch die Hansestadt und Schleswig-Holstein peitschen.

Am Wochenende verwandelt das Wetter dann Hamburg und Schleswig-Holstein in einen Urwald. Schwüle 28 Grad und heftiger Starkregen wechseln sich ab. Wahre Wasserbomben treffen den Norden. Dabei stürzt die Temperatur nachts ab. Mal sehen, ob der FC St. Pauli sein Heimspiel gegen Erzgebirge Aue am Sonntag, 14. Juni, trocken über die Bühne kriegt.

Wetter in Hamburg: Morgenmuffel-Wolken, Temperatur-Achterbahn und Gewittergefahr

Das Wetter in Hamburg beginnt heute trüb und bedeckt. Die Hansestadt ist eben ein Morgenmuffel. Doch die Wolken verziehen sich bald, die Sonne kommt raus. Bis zu 26 Grad bekommt Hamburg spendiert.

In der Nacht kommen die Wolken zurück und die Sommer-Temperaturen rächen sich mit vereinzelten Schauern und sogar Gewittern. Die führen auch dazu, dass es in der Nacht deutlich kälter wird.

Wetter in Deutschland: DWD warnt - Donnernde Dauerdusche legt Verkehr lahm, subtropische Superzelle kommt

Update: Donnerstag, 11. Juni 2020, 6:31 Uhr: Hamburg - Sie ist die große Horrorvorstellung für jeden Landwirt, jedes Tal und alle Wohngebiete in der Nähe eines Flusses. Die Superzelle. Ein Phänomen, vor dem derzeit der Deutsche Wetterdienst warnt. Auch das Wetter in Hamburg heute wird immer schlechter.

Solche eine Superzelle kann schon heute in Deutschland entstehen. Die Folge: Starkregen, Hagel, Blitz und Donner.

Wetter in Hamburg: Wasserbomben wegen Superzelle - Horror-Wolke bringt Starkregen

Es ist warm, es ist feucht. Eine subtropische Luftmasse rollt auf Deutschland zu. Nur logisch, dass es dabei zu Gewitter und Starkregen kommt. Doch eine Superzelle stellt all diese Ankündigungen in den Schatten. Dabei handelt es sich um eine Wolkenformation, die leicht schräg in Himmel wächst und sich um sich selbst dreht. Keine guten Aussichten für das Wetter in Hamburg?

Wetter in Hamburg: DWD warnt vor - Starkregen könnte Verkehr lahmlegen

Ja und nein. Denn eine solche Superzelle, die ein sehr langlebiges Wetterphänomen ist, ist zumindest für heute nur für den Süden Deutschlands angekündigt. Im Dreiländereck zwischen Österreich und der Schweiz werden bis zu 50 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb von sechs Stunden erwarten. Das könnte dort sogar den Verkehr lahmlegen. Eine wahre Wasserbombe. Im Laufe der kommenden Tage kann fast halb Deutschland betroffen sein. Das Wetter in Hamburg wird etwas milder. Doch den Urlaub an der Nordsee sollte verschoben werden.

Denn das Wetter in Hamburg ist hin- und hergerissen. Über Skandinavien hängt ein Hoch-, über Süddeutschland ein Tiefdruckgebiet. Genau dazwischen: ein Strom an warmer und feuchter Luft, der Hamburg und Schleswig-Holstein in Wolken hüllt.

Wetter in Hamburg: Superzelle im Süden - Schietwetter im Norden

Und so kommt das Wetter in Hamburg heute nicht ohne Regen aus. Echten Hanseaten dürfte der kaum auffallen, aber ohne geht es eben auch nicht. Eine wasserfeste Jacke, ein Regenschirm und dichte Schuhe sollten heute zur Standardausrüstung gehören.

In den kommenden Tagen wird das Wetter in Hamburg wärmer. Allerdings werden auch im Norden stärkere Gewitterschauer immer wahrscheinlicher. Wurde Hamburg und Schleswig-Holstein Anfang der Woche noch ein traumhaftes Sommer-Wochenende angekündigt, nimmt sich das mittlerweile immer mehr Pausen für Starkregen, Blitz und Donner.

Wetter in Deutschland: DWD warnt vor Mörder-Monsun - hier wird es richtig ungemütlich

Update: Mittwoch, 10. Juni 2020, 6:58 Uhr: Hamburg - Unterschiedlicher könnten die Erwartungen kaum sein. Die eine Hälfte Deutschlands muss mit monsunartigem Regen, Hagel-Attacken, Blitz und Donner rechnen und die andere Hälfte kann schon mal den Trip ins Eiscafé planen. Auch das Wetter in Hamburg heute kann sich sehen lassen.

Ein traumhaftes Wochenende steht bevor. Heute bleibt es aber wechselhaft. (24hamburg.de-Montage)

Wetter in Hamburg: Wende steht bevor - Deutscher Wetterdienst warnt vor Starkregen

Zu Fronleichnam am Donnerstag, 11. Juni, steht in Deutschland die Wetterwende an. Doch genau davor warnt der Deutsche Wetterdienst. Süddeutschland muss sich wappnen. Denn Hagel und Starkregen bedrohen am Wochenende Autos und Felder. Bis zu 40 Liter sollen pro Quadratmeter fallen. Der absolute Regen-Wahnsinn. Zum Glück zeigt sich das Wetter in Hamburg freundlicher.

Wetter in Hamburg: Wetterwende bringt Eiscafé-Temperaturen

Das Wetter in Hamburg hat hohen Besuch: Meeresluft. Die erwärmt sich dank eines Hochdruckgebietes und beglückt die Hansestadt und Schleswig-Holstein so mit bis zu 21 Grad. Weil hier und da die Sonne rauskommt und keine kalte Brise bläst, fühlt es sich sogar etwas wärmer an. Kurzum: Perfekte Trainingsbedingungen für den HSV, der nach dem Nordderby ein paar Sonderschichten brauchen wird.

Wetter in Hamburg Vorschau: So warm wird es am Wochenende - Deutscher Wetterdienst warnt Restdeutschland

Im Lauf der kommenden Tage wird das Wetter in Hamburg sogar noch besser. Am Wochenende bricht gar der Hochsommer aus. Bis zu 28 Grad können die Hansestadt und Schleswig-Holstein erwarten. Wer einen Wochenendausflug plant, der packt also besser auch ein paar kurze Klamotten mit ein.

Wetter in Hamburg: Tropische Unwetter in ganz Deutschland – eine Region atmet auf

Erstmeldung vom Dienstag, 9. Juni 2020, 12:30 Uhr: Hamburg – Ganz Europa erhielt eine Schockprognose, was das Wetter 2020* betrifft. Extreme Hitze, lange Trockenperioden und Starkregen sind die Vorhersagen, die das englischesprachige Portal Met Office - der britische Wetterdienst - für ganz Europa gestellt hat. Ab Fronleichnam, am Donnerstag, 11. Juni, könnte Deutschland einen Vorgeschmack darauf kriegen, wie das aussehen könnte. Ganz Deutschland? Nein. Das Wetter in Hamburg wird am Wochenende norddeutsch-traumhaft.

Wetter in Hamburg ist wechselhaft: Wetterdienst warnt vor Regenschauer - Gummistiefel nicht vergessen

Das Wetter in Hamburg heute: Wechselhaft. Friesennerz einpacken, an die Gummistiefel denken. (24hamburg.de-Montage)

Mitte der Woche braut sich in Deutschland eine gefährliche Wetterlage zusammen, die sich regional in Form von heftigem Hagel, schlimmen Sturmböen und sturzflutartigen Regenfällen entladen könnte. Hintergrund: die warme Luft in Deutschland trifft auf feuchte Luftmassen. Klingt kompliziert, kennt aber jeder. Als „schwül“ oder „tropisch“.

Doch das Wetter in Hamburg ist nicht das gleiche wie in Deutschland und die hiesige Feuerwehr und der Hamburger Hafen atmen auf. Der Norden kann sich die ganze Woche über leicht steigende Temperaturen freuen. Vorausgesetzt, der Friesennerz ist dicht, denn dann und wann ist mit leichten Regenschauern zu rechnen. Dazu gibt es allerdings Temperaturen von bis zu 26 Grad und angenehm erfrischende Meeresbrisen.

Wetter in Hamburg: Gummistiefel nicht vergessen – Wetterdienst warnt vor Schauer

Das Wetter in Hamburg heute ist wechselhaft. Das bedeutet: Gummistiefel und Regenschirm einpacken. Ina Müller wird es freuen – gestand sie doch, dass ihr die Pötten deutlich lieber sind als High Heels. Gut so. Zwischen Hamburg und Lübecker Bucht besteht ein erhöhtes Schauerrisiko, wie der Deutsche Wetterdienst warnt. Aber nicht zu warm anziehen. Bis zu 20 Grad werden in Hamburg erwartet.

Das Wetter in Hamburg und Schleswig-Holstein verspricht Temperaturen bis 20 Grad, wie wetter.com prognostiziert. Wobei der ganze Tag mit Wolken zu kämpfen haben wird.

Das aktuelle Wetter aus Ihrem Hamburger Stadtteil und Ihrer Nordregion finden sie hier: 24hamburg.de/wetter

Quelle: 24hamburg.de

* merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare