Ist das die Lösung?

Weihnachtsfeier trotz Corona: Online-Sauf-Events richtig gestalten

  • Laura-Marie Löwen
    vonLaura-Marie Löwen
    schließen

Die jährliche Weihnachtsfeier mit den Kollegen fällt in diesem Jahr coronabedingt in vielen Unternehmen flach. Welche Formen von digitale Feiern gibt es als Alternative? Und worauf muss man achten?

  • Weihnachtsfeiern sind in der Coronavirus-Krise analog kaum realisierbar.
  • Restaurantbesuche und Glühwein-Partys kommen in diesem Jahr nicht infrage.
  • Sind digitale Weihnachtsfeiern die Lösung?

Hamburg – Der gemeinsame Weihnachtsmarktbesuch, Glühwein-Umtrunk in der Firma oder ein Vier-Gänge-Menü im Restaurant sind in diesem Jahr keine Optionen für eine Weihnachtsfeier. Immer mehr Unternehmen planen aufgrund der Corona-Pandemie daher eine digitale Weihnachtsfeier.

FesttagWeihnachten
DatumDonnerstag, 24. Dezember 2020

Weihnachtsfeier im Coronavirus-Jahr 2020: Was Unternehmen bei digitalen Events berücksichtigen sollten

Zugegeben, sonderlich reizvoll klingt diese Idee erstmal nicht: Jeder sitzt zu Hause allein mit Kopfhörern vor seinem Laptop. Kein gemeinsames Anstoßen, kein Schunkeln, kein persönlicher Kontakt. Kann da überhaupt die richtige Stimmung aufkommen? Eine digitale Weihnachtsfeier kann klappen, sofern die Unternehmen bei der Planung einige Punkte berücksichtigen.

Sind digitale Weihnachtsfeiern im Corona-Jahr 2020 die Alternative? (24hamburg.de-Montage)

Zunächst einmal sollte das Event über Zoom, Skype und Co. nicht zu lang werden. „Kurz und knapp, maximal zwei Stunden, weil sonst die Konzentration nicht mehr vorhanden ist“, erklärt Sandra Rappl von der Bochumer Eventagentur „Revierkönig“ gegenüber dem WDR. Auch die traditionelle Rede des Chefs oder der Chefin sollte in die digitale Weihnachtsfeier eingebaut werden – ganz besonders in diesem Jahr, das für viele Unternehmen durch Corona-Strapazen geprägt wurde. „Viele Betriebe haben dieses Jahr ein großes Bedürfnis, sich bei der Belegschaft besonders zu bedanken“.

Digitale Weihnachtsfeiern können schnell auf die Gefahr hinauslaufen, dass Langeweile aufkommt. Deswegen sollte vorab ein Programm geplant werden, durch das ein Moderator oder eine Moderatorin führt. „Es muss immer was passieren, es darf niemals Pausen geben. Ich kann ja nicht einfach mal an die Theke und mich mit ein paar Kollegen ausklinken, wenn es langweilig wird“, erklärt die Event-Expertin Sandra Rappl. Mögliche Stimmungsknaller können Spiele, Quizze, Lesungen oder auch Online-Zaubershows sein.

Virtuelle Weihnachtsfeiern: Hamburger Firmen entscheiden sich wegen Corona für digitale Variante

Auch unter Hamburger Unternehmen sind virtuelle Weihnachtsferien in diesem Jahr der Renner. Nach einem Bericht der Mopo arbeitet die Beiersdorf AG beispielsweise gerade an Alternativem zum jährlichen Weihnachtsmarkt – „insbesondere digitale Möglichkeiten, um diese wohltätige Weihnachtsaktion unter Corona-Bedingungen durchführen zu können“, erklärt eine Sprecherin des Unternehmens.

Auch andere größere Hamburger Unternehmen wie Otto, die Hamburger Sparkasse, der Flugzeugbauer Airbus oder die Asklepios Kliniken teilten bereits mit, dass sie in diesem Jahr ihre Weihnachtsfeier nicht wie gewohnt stattfinden lassen. Eine Nachfrage der Mopo beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband in Hamburg liefert einen ähnlichen Eindruck: Viele Unternehmen hätten ihre Buchungen für Gasthäuser und Hotels schon vor dem zweiten Lockdown storniert – aus Sorge vor Corona.

Auch die Weihnachtsfeiern im Kreise der Familie sehen in diesem Jahr anders aus. 24hamburg.de berichtet darüber, was für Hamburger Bürgerinnen und Bürger an Weihnachten erlaubt ist. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digtal-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Anthony Anex/KEYSTONE/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare