1. 24hamburg
  2. Hamburg

Wegen Lärmbelästigung: Mann sticht Nachbar nieder – Prozess startet

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Ein Mann wird festgenommen.
Der Mordprozess startet am Donnerstag. (Symbolbild) © Elias Bartl

Weil der Nachbar „zu laut“ war, stach ein 61-jähriger Mann seinen Nachbar nieder und tötete ihn. Nun startet der Mordprozess.

Hamburg – Vor dem Hamburger Landgericht beginnt am Donnerstag, 03. November 2022, (9.00 Uhr) der Mordprozess gegen einen Mann, der seinen Nachbarn niedergestochen haben soll. Hintergrund des tödlichen Angriffs im Mai dieses Jahres war der Staatsanwaltschaft zufolge jahrelanger Ärger über angebliche Lärmbelästigung. Der 61 Jahre alte Angeklagte soll sein 66 Jahre altes Opfer in einer Wohnanlage im Stadtteil Fuhlsbüttel mit zwölf Messerstichen in den Oberkörper getötet haben.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Mordprozess startet: Mann soll Nachbar niedergestochen haben – wegen Lärm!

Die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes hatte die Polizei alarmiert, nachdem sie den Mann leblos in dessen Wohnungen gefunden hatte. Noch am selben Abend stellte sich der Angeklagte, indem er bei der Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel die Tat zugab. Zudem übergab der Deutsche den Mitarbeitern der Justiz auch die mutmaßliche Tatwaffe.

Auch interessant

Kommentare