Im Rathauswettern-Kanal

Wasserleiche in Wilhelmsburg gefunden: Wer ist der Tote?

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

In Wilhelmsburg hat die Polizei Hamburg, zusammen mit der Feuerwehr, eine männliche Leiche aus dem Fluss Rathauswettern geborgen. Die Identität ist unklar.

Hamburg – Am Dienstagabend, 22. Juni 2021, alarmieren Passanten die Feuerwehr Hamburg. In dem Fluss Rathauswettern, der durch Teile von Wilhelmsburg fließt, treibt ein Mensch!

Stadtteil in Hamburg:Wilhelmsburg
Fläche:35,3 km²
Einwohner:53.518 (31. Dez. 2019)

Hamburg-Wilhelmsburg: Feuerwehr und Polizei zieht Leichnam aus Rathauswettern-Kanal

Mit mehreren Einsatzkräften, darunter auch die Polizei Hamburg, werden die Kräfte gegen 19:30 Uhr alarmiert. Vor Ort angekommen haben bereits Beamte der Polizei den leblosen Körper aus dem Fluss bergen können. 

Einsatzkräfte der Feuerwehr sind mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort am Rathauswettern-Kanal.

Der männliche Leichnam, der um die 65 Jahre alt sein soll, trieb vermutlich schon länger in dem Kanal. Die Leichenstarre hatte bereits eingesetzt. Bisher ist die Identität des verstorbenen Mannes und wie er ums Leben kam, noch unklar. Die Behörden ermitteln.

In diesem Kanal haben Passanten die Leiche gefunden.

Erst am 21. Juni 2021 haben Einsatzkräfte eine Wasserleiche aus der Elbe geborgen und einen Tag später unweit von Hamburg, am 22. Juni 2021, eine zweite Wasserleiche bei Kollmar. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sebastian Peters

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare