1. 24hamburg
  2. Hamburg

Bus-Warnstreik in Schleswig-Holstein – Auswirkungen auf den HVV

Erstellt:

Von: Christian Einfeldt

Kommentare

In Schleswig-Holstein könnte es am Freitag und Samstag zu Ausfällen im Busverkehr kommen. Ein zweitägiger Warnstreik wurde angekündigt – auch der HVV betroffen.

Kiel – Der Arbeitsstreik der Lufthansa-Piloten verantwortetet am Freitag, dem 2. September, zahlreiche Flugausfälle – betroffen ist auch der Flughafen Hamburg. Zeitgleich behindert ein anderer Streik die Infrastruktur im Norden. Im Tarifkonflikt des privaten Busgewerbes in Schleswig-Holstein beginnt am Freitag ein zweitägiger Warnstreik. Die Gewerkschaft Verdi rief die Beschäftigten zu der befristeten Arbeitsniederlegung vom Betriebsbeginn am Morgen an auf. Am Freitag und am Samstag sind in ganz Schleswig-Holstein mit Ausfällen zu rechnen. Das hat Folgen für den HVV.

Bundesland:Schleswig-Holstein
Fläche:15.763 km²
Bevölkerung:2,897 Millionen
Hauptstadt:Kiel

Zweitägiger Arbeitsstreik: In Schleswig-Holstein kann es am Freitag und Samstag zu Busausfällen kommen

Verdi-Verhandlungsführer Sascha Bähring kündigte bereits an, dass der Warnstreik weite Teile Schleswig-Holsteins betreffen würde. Ausgangspunkt ist ein seitens der Gewerkschaft als unzureichend empfundenes Angebot des Omnibusverbands Nord (OVN). Stattdessen fordert Verdi eine Erhöhung der Tarife von 1,95 Euro pro Stunde bei einer Laufzeit des Tarifvertrages von zwölf Monaten.

Warnstreik.
Streik am Freitag und Samstag: In Schleswig-Holstein könnte es zu Ausfällen im Busverkehr kommen. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa

Darüber hinaus steht die Forderung zusätzlicher 1,95 Euro pro Werkstattmitarbeiter sowie der Übernahme des Jahresbeitrages einer Solidarkasse der Arbeitnehmerschaft. Der OVN hat nach eigenen Angaben ein Angebot unterbreitet, das mit einer Lohnsteigerung allein in diesem Jahr um 8,5 Prozent die hohe Inflation voll ausgleiche. Neben einem Inflationszuschuss in Höhe von 300 Euro beinhalte das Angebot bei einer Laufzeit von 30 Monaten eine Lohnerhöhung von 3,5 Prozent zum 1. Oktober, eine weitere Erhöhung von 2 Prozent zum 1. Oktober 2023 sowie eine abschließende Erhöhung zum 1. Oktober 2024.

Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

KViP, VHH, Autokraft: Bus-Streik in Schleswig-Holstein: Auch HVV im Großraum Hamburg betroffen

Betroffen vom Warnstreik ist auch der Großraum Hamburg. Dass Busfahrer am Freitag und Samstag ihre Arbeit niederlegen könnten, könnte sich demnach auch in den schleswig-holsteinischen Kreisen Herzogtum Lauenburg, Pinneberg, Segeberg und Stormarn zeigen. Unter anderem sind auch Mitarbeitende des Hamburger Verkehrsverbund in den Arbeitsstreik involviert. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, empfiehlt der HVV, Informationen über den Internetseiten des HVV, VHH, sowie der Autokraft und dem Twitterkanal der KViP Informationen einzuholen. Auf diesen Seiten soll jeweils zeitnah mitgeteilt werden, welche Verbindungen vom Streik konkret betroffen sind. (Mit dpa Material)

Auch interessant

Kommentare