1. 24hamburg
  2. Hamburg

Waffen und Auto sichergestellt: Reichsbürger wehrt sich gegen Polizeikontrolle

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Polizeieinsatz auf der Sengelmannstraße
Polizisten haben einen Wagen zur Kontrolle gestoppt. Anschließend wurde der Fahrer mit auf ein Polizeirevier genommen. © Blaulicht-News.de

Ein vermeintlicher Reichsbürger weigerte sich, einer Polizeikontrolle nachzukommen. Erst als die Polizisten drohten, die Scheiben einzuschlagen, stieg er aus.

Hamburg – Einem Motorradpolizisten der Polizei Hamburg ist am Samstag, 15. Januar 2022, gegen 13:45 Uhr ein Mercedes ML auf der Sengelmannstraße aufgefallen. Die angebrachten Kennzeichen waren offensichtlich entstempelt und somit der Versicherungsschutz für den Mercedes erlöschen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Corona-Demo in Hamburg: Zu viele Teilnehmer – Polizei denkt über Begrenzung nach

Verkehrskontrolle auf der Sengelmannstraße: Fahrer sperrt sich im Auto ein

Mit Anhaltesignalen forderte der Motorradpolizist den Autofahrer auf, anzuhalten. Erst nach kurzem Zögern kam der Mann der Forderung, anzuhalten, nach. Als die Einsatzkräfte den Mann zum Aussteigen aufforderten, weigerte er sich Zwischenzeitlich hielt er seinen Ausweis und seinen Führerschein an die Seitenscheibe, vblieb jedoch im Pkw und ließ kein Gespräch zu. Im Fahrzeug konnten die Beamten zudem ein Messer und einen Schlagstock erkennen. Die Einsatzkräfte forderten umgehend Verstärkung an und umstellten das Fahrzeug.

Polizei fordert Autofahrer zum Aussteigen auf: Mann sitzt mit Messer und Schlagstock im Auto

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Erst als 14 Einsatzkräfte mit teilweise gezogenen Waffen um das Fahrzeug standen, stieg der Mann aus. Die Beamten stellten anschließend den nicht zugelassenen Pkw, das Messer sowie den Schlagstock sicher. Nun erwartet den Mann mehrere Anzeigen. Darunter fallen Widerstand gegen Polizeibeamte und Fahren ohne Versicherungsschutz. Es wird durch den Staatsschutz zudem geprüft, ob der 51-jährige Angehöriger der sogenannten Reichsbürgerszene sein könnte.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare