1. 24hamburg
  2. Hamburg

Vor HSV-Spiel in Rostock: Vermummte attackieren ICE mit Steinen

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Am letzten Spieltag der Zweiten Liga kämpft der HSV in Rostock um den Aufstieg. Auf der Anreise der HSV-Fans hat es einen gewalttätigen Zwischenfall gegeben.

Hamburg/Rostock – Eigentlich sollte der Fußball ganz im Mittelpunkt stehen, doch das tut er nicht, Zumindest wird die Vorfreude der Fans des Hamburger SV vor dem Spiel bei Hansa Rostock, in das HSV-Trainer Tim Walter mit seinem Team kämpferisch geht, getrübt. Und das von einigen – um es vorsichtig zu formulieren – unschönen Augenblicken, die der Anhang des HSV auf dem Weg aus Hamburg nach Rostock erlebt hat: Ein ICE der Deutschen Bahn, in dem HSV-Fans sich von der Hansestadt Hamburg aus auf den Weg zum Spiel nach Rostock gemacht haben, ist mit Steinen beworfen worden.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via. Telegram

Attacke auf HSV-Fans: ICE wird auf dem Weg nach Rostock mit Steinen beworfen – Bundespolizei im Einsatz.

Zugetragen haben sich die Szenen am Bahnhof Bützow, der kurz vor Rostock liegt. Ein entsprechendes Video von dem Vorfall soll bereits in den Sozialen Medien kursieren. Zuerst hat das Hamburger Abendblatt über diesen Vorfall berichtet. Demnach soll es sich bei den Vermummten, die den ICE mit Steinen beworfen haben, um Fans des FC Hansa Rostock handeln. In dem Video, so das Abendblatt, soll zu sehen sein, wie Bundespolizisten direkt in Richtung der Vermummten eilen, die mit den Steinen in Richtung des ICE geworfen haben.

Ein ICE steht nach der Einfahrt in den Bahnhof an einem Gleis, daneben sind Mitarbeiter der DB-Sicherheit zu sehen.
Ein ICE, in dem HSV-Fans zum Spiel des Zweitligisten nach Rostock gereist sind, wurde mit Steinen beworfen. (Symbolbild) © Hartenfelser/imago

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Am Flughafen Hamburg: Motorradfahrer kracht in Leitplanke und stirbt

Die Deutsche Bahn hat den Vorfall inzwischen ebenso bestätigt wie die Bundespolizei in Rostock, wo der HSV am 15. Mai um 15:30 Uhr im Ostseestadion gegen Hansa Rostock spielt. Nach Auskunft von Bahn und Bundespolizei wurde niemand bei der Aktion verletzt. Auch der Versuch, den ICE an der Weiterfahrt zu hindern, sei nicht erfolgreich gewesen. An dem ICE sei ein geringer Sachschaden entstanden, er habe die Fahrt aber planmäßig fortsetzen und beenden können. Weitere Ermittlungen laufen.

HSV-Fans im ICE: Zuletzt Einsatz der Polizei im Bahnhof Hamburg-Harburg

Apropos Deutsche Bahn: Nach einem Kabelbrand am Freitag, 13. Mai 2022, kommt es auch am Sonntag, 15. Mai 2022, noch immer zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr in Hamburg. Zuletzt hatte es auch in Hamburg einen Einsatz der Polizei an einem Bahnhof gegeben, der in Zusammenhang mit einem Fußballspiel und dem HSV stand. Dies geschah am Bahnhof in Hamburg-Harburg. Vorausgegangen war dem Einsatz eine Attacke von HSV-Fans gegen Anhänger des FC St. Pauli.

Auch interessant

Kommentare