1. 24hamburg
  2. Hamburg

Dach der Gecko-Bar brennt – zuvor hat ein Dachdecker gearbeitet

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Brandrauch ist beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem Dachstuhl des Gebäudes gedrungen
Brandrauch ist beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem Dachstuhl des Gebäudes gedrungen © Sebastian Peters

Die Von-Sauer-Straße ist wegen eines Feuerwehreinsatzes gesperrt. Im Dachbereich einer Bar ist es zu einem Feuer gekommen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Hamburg – Großeinsatz für die Feuerwehr Hamburg am Wochenende des Hafengeburtstages in Hamburg. Am Samstag, 17. September 2022, kam es gegen kurz nach 16 Uhr im Dachstuhl der Gecko-Bar an der Von-Sauer-Straße zu einer starken Rauchentwicklung. Sofort alarmierten Anwohner und Betroffene umgehend die Einsatzkräfte.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Feuerwehreinsatz in Hamburg: Feuer an der Von-Sauer-Straße – Flammen zerstörten Dach der Gecko-Bar

Diese rückten zunächst mit einem Löschzug der Wache Altona und zwei Freiwilligen Feuerwehren an. Doch beim Eintreffen gestaltete sich die Lage deutlich kompliziert. Das Gebäude, aus dessen Dach massiver Brandrauch drang, stand in „zweiter Reihe“.

Mit einer Kettensäge haben Einsatzkräfte Teile des Daches geöffnet
Mit einer Kettensäge haben Einsatzkräfte Teile des Daches geöffnet © Sebastian Peters

Die Einsatzkräfte hatten anfänglich Probleme, an den Brandherd zu gelangen. Von einem Vordach konnte zunächst ein Trupp unter Atemschutz die Flammen eindämmen. Von der anderen Seite versuchten Einsatzkräfte über eine Drehleiter die Dachhaut zu öffnen und von dort aus an das Feuer zu gelangen.

Von-Sauer-Straße nach Feuer gesperrt – zuvor soll noch ein Dachdecker am Dach geschweißt haben

Zeitgleich sind noch weitere Einsatzkräfte von innen in den Dachstuhl vorgedrungen. In Teamarbeit gelang es den Einsatzkräften das Ausbreiten der Flammen relativ schnell zu verhindern. Die Von-Sauer-Straße, eine Hauptverkehrsader in Hamburg, musste für die Löscharbeiten in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein erheblicher Rückstau, der bis zur A7 zurückführte.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

An das Feuer zu kommen, gestaltete sich für die Feuerwehr am Anfang als schwierig
An das Feuer zu kommen, gestaltete sich für die Feuerwehr am Anfang als schwierig © Sebastian Peters

Warum das Feuer im Dachstuhl ausgebrochen ist, war zunächst unklar. Nachbarn berichteten vor Ort, dass noch kurz vor dem Feuer am Schornstein des Gebäude „Schweißarbeiten“ durch einen Dachdecker durchgeführt wurden. Ob dies tatsächlich Schuld am Ausbruch des Feuers ist, wird nun ermittelt. Die Feuerwehr Hamburg war gegen 17:40 Uhr immer noch mit einem Großaufgebot vor Ort im Einsatz. Nach bisherigem Kenntnisstand werden Nachlöscharbeiten noch bis in die Nacht andauern. Wie lange die Von-Sauer-Straße gesperrt bleibt, ist noch unbekannt.

Auch interessant

Kommentare