1. 24hamburg
  2. Hamburg

Viel zu laut: Soko Autoposer stellt BMW sicher

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Polizisten und der TÜV Prüfer sind sich einig – für den BMW-Fahrer geht es heute nicht mehr weiter.
Die Polizisten und der TÜV Prüfer sind sich einig – für den BMW-Fahrer geht es heute nicht mehr weiter. © Elias Bartl

Diesen Abend hat sich der junge BMW-Fahrer anders vorgestellt. Auf seiner Spritztour fiel er der Soko Autoposer auf. Wenig später wurde sein Wagen stillgelegt.

Hamburg – Dass es in einer Großstadt wie Hamburg etwas lauter wird, als auf dem Dorf – das ist wohl jedem bewusst. Doch Autos, die durch fehlende Schalldämpfer im Auspuff oder andere illegalen Umbauten für noch mehr unnötigen Lärm sorgen – auf die haben es die Spezialisten der Kontrollgruppe Autoposer abgesehen.

Polizeieinsatz in Hamburg: Viel zu lauter BWM wird sichergestellt

Auf dem Weg zur Großkontrolle an der Willy-Brandt-Straße im Rahmen der Harley Days fiel einer Streife der Kontrollgruppe Autoposer ein aufgemotzter, sehr lauter BMW auf. Kurzerhand wurde das Fahrzeug für eine Kontrolle gestoppt. Tiefergelegt, neue Bremsen und ein viel zu lauter Auspuff – all das lässt die Verkehrs-Cops stutzig werden. Bei einem Blick unter den Wagen wird schnell klar, woher der Lärm kommt.

Illegal umgebaut? BMW durch Soko Autoposer sichergestellt

Der BMW-Fahrer hat die Schalldämpfer aus seinem Auspuff entfernt – ein illegaler Umbau. So sehen das auch Gutachter des TÜVs, die den Wagen ebenfalls in Augenschein nehmen. Für den jungen Autofahrer endet seine Fahrt. Der BMW wird abgeschleppt und sichergestellt. Bis ein Gutachter den Wagen genauer inspiziert hat und die illegalen Umbauten zurückgebaut worden sind, erlischt die Betriebserlaubnis für das Auto. Die weiteren Ermittlungen der Verkehrsdirektion der Hamburger Polizei dauern an.

Auch interessant

Kommentare