1. 24hamburg
  2. Hamburg

Versuchter Raubüberfall auf Tankstelle in Lokstedt: Polizei gibt Warnschuss ab

Erstellt:

Kommentare

Nach dem versuchten Überfall hat die Kriminalpolizei vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.
Nach dem versuchten Überfall hat die Kriminalpolizei vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. © HamburgNews/Christoph Seemann

Nachdem ein 19-Jähriger versucht hat, eine Tankstelle in Lokstedt auszurauben, gab eine Polizistin einen Warnschuss ab. Wenig später konnte er festgenommen werden.

Hamburg – Weil er versucht haben soll, eine Tankstelle in Hamburg-Lokstedt zu überfallen, ist ein 19-Jähriger vorläufig festgenommen worden. Die Beamten konnten den jungen Mann am Samstag, 5. März 2022, kurz nach der Tat stellen, wie die Polizei Hamburg am Sonntag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen soll der mutmaßliche Täter den Verkaufsraum der Tankstelle betreten und einen 29 Jahre alten Mitarbeiter mit einem Messer bedroht haben.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Hamburger Gesundheitsamt schließt sechs Corona-Testzentren in zwei Tagen

Versuchter Raubüberfall auf Tankstelle in Lokstedt: Polizei gibt Warnschuss ab

Der Mitarbeiter sei durch einen Hinterausgang ins Freie gelaufen, er blieb demnach unverletzt. Der Tatverdächtige sei ohne Beute geflüchtet. Der 19-Jährige soll den Angaben zufolge weder auf Zurufe noch auf einen Warnschuss der Polizei reagiert haben, konnte aber wenig später von einer zivilen Fahrradstreife vorläufig festgenommen werden.

Überfall mit Messer: 19-Jähriger vorläufig festgenommen

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Das Tatmesser sei beim Absuchen des Fluchtweges sichergestellt worden. Der 19-Jährige ist laut Polizeiangaben mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an. (DPA) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare