1. 24hamburg
  2. Hamburg

Verkehrskontrolle: Drogen statt Pommes - Polizei stellt Marihuana sicher

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Bei einer Verkehrskontrolle an der Rennbahnstraße staunten die Polizisten nicht schlecht, als sie einen Transporter kontrollierten. Statt Pommes hatte der Fahrer Dosen mit Marihuana geladen.

Hamburg – Dutzende Dosen randvoll mit Marihuana haben Polizeibeamte am Montagvormittag bei einer Verkehrskontrolle in einem Transporter in Hamburg-Hamm gefunden. Der 58 Jahre alte Fahrer habe zunächst angegeben, er habe Pommes Frites geladen, teilte die Polizei Hamburg am Dienstag mit.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Corona-Demo in Hamburg: Zu viele Teilnehmer – Polizei denkt über Begrenzung nach

Drogenfund bei Verkehrskontrolle: Fahrer behauptet Pommes geladen zu haben

Verkehrskontrolle hamburg
Verkehrskontrolle (Symbolbild) © Elias Bartl

Statt den Pommes fanden die Beamten jedoch auf der Ladefläche des Fahrzeugs rund 80 Dosen und weitere Behältnisse mit insgesamt mehr als 270 Gramm Marihuana sowie 300 unversteuerte Zigarillos. Außerdem habe der 58-Jährige bei der Kontrolle am Montag rund 8000 Euro bei sich gehabt, die vermutlich aus dem Drogenhandel stammten, teilte die Polizei mit.

Nach Verkehrskontrolle an der Rennbahnstraße: Hausdurchsuchung bei Drogenkurier

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

In der Wohnung des Mannes in Glinde im Kreis Stormarn und in einer Lagerhalle in Hamburg fand die Polizei weitere Drogen. Die Betäubungsmittel, das Bargeld und das Mobiltelefon des Mannes wurden den Angaben zufolge beschlagnahmt. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen wieder entlassen. (DPA) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare