1. 24hamburg
  2. Hamburg

Verkehrschaos: A7 und A1 gesperrt – Unfall und Weltkriegsbombe sorgen für Stau

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe wurde die A7 gesperrt. Kurz danach kommt es auf der A1 zu einem Unfall. Die Folge: ein Verkehrschaos in Hamburg.

Hamburg – Autofahrer müssen in Hamburg viel Geduld mitbringen. Neben einer Baustelle, die direkt an die A7 grenzt, wurde am Mittwoch, 17. November 2021, eine 500 lbs große Weltkriegsbombe gefunden. Die Entschärfung hatte eine Sperrung der Autobahn zu Folge. Der Verkehr musste in beiden Fahrtrichtungen komplett eingestellt werden.

Unfall auf der A1: VW fährt auf Lastwagen auf – Feuerwehr im Einsatz

Kurz nach dem Fund der Weltkriegsbombe kommt es auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Süden gegen 14:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Knapp hinter der Anschlussstelle Billstedt ist ein VW Golf auf das Heck eines Sattelzuges aufgefahren. Vermutlich hat der Fahrer ein Stauende übersehen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

Ein Rettungsfahrzeug mit der Aufschrift „112“ in der Detailansicht (Symbolbild)
Rettungswagen (Symbolbild) © Ina Fassbender/dpa

Aufgrund der angenommenen Verletzungen entschieden sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg den verletzten Fahrer patientengerecht aus dem Fahrzeug zu retten. Bei dieser Rettung mussten die Helfer insbesondere darauf achten, dass sich die Wirbelsäule des Mannes so wenig wie möglich bewegt. Damit sollten schwerere Verletzungen verhindert werden.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Für die Rettung musste die A1 in Richtung Süden teilweise komplett gesperrt werden. Neben dem Fahrer wurde auch eine zweite Person verletzt. Auch ein Hund, der sich im Unfallfahrzeug befand, wurde vor Ort von Einsatzkräften der Polizei versorgt. Wie genau es zum Unfall gekommen ist, wird nun durch die Polizei geklärt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare