Hamburg ahoi!

Urlaub und Corona: Dann starten Kreuzfahrten ab Hamburg wieder

  • Natalie-Margaux Rahimi
    vonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Im Corona-Lockdown träumen viele von Urlaub. So auch von einer Schiffsreise ab Hamburger Hafen. Wann Kreuzfahrten wieder stattfinden.

Hamburg – Die Corona-Pandemie, der daraus resultierende Lockdown und die gesetzlichen Bestimmungen haben die Kreuzfahrtbranche hart getroffen. Seit Ende vergangenen Jahres herrscht an den Kreuzfahrt-Terminals im Hamburger Hafen gähnende Leere. Keine Kreuzfahrtschiffe. Keine Menschenmassen. Nicht einmal das Geräusch eines einzelnen über den Asphalt rollenden Koffers. Umso länger der Lockdown dauert, desto größer wird die Urlaubssehnsucht der Menschen. Und viele Hamburger verbringen ihren Urlaub gerne auf dem Schiff. Wann finden denn Kreuzfahrten ab Hamburg wieder statt?

Hafen in Deutschland:Hamburger Hafen
Gründung:7. Mai 1189 in Hamburg
Betreiber:Hamburger Hafen und Logistik
Ort:Freie und Hansestadt Hamburg
Koordinaten:53° 32′ 24″ N, 9° 58′ 58″ O

Urlaub ab Hamburg: Wann finden Kreuzfahrten wieder statt?

Noch befindet sich auch Hamburgs Kreuzfahrthafen also im Corona-Lockdown. Aber gibt es schon Pläne, wann Kreuzfahrten ab Hamburg wieder stattfinden sollen? Im vergangenen Jahr gehörte der Hamburger Hafen zu den Ersten, der wieder Kreuzfahrer begrüßte. Wie sieht es im Jahr 2021 aus? Während sich AIDA und Mein Schiff bei der Planung noch zurückhalten, kündigte MSC Cruises nun an, ab Mitte Juni wieder ab Hamburg in See stechen zu wollen. Die MSC Preziosa soll am 21. Juni 2021 in der Hansestadt ablegen. Die Reise soll dann zu den norwegischen Fjorden oder ins Baltikum gehen.

Urlaub und Corona: Wann können Kreuzfahrten ab Hamburg wieder stattfinden? (24hamburg.de-Montage)

Ob die geplante Reise aber tatsächlich stattfinden kann, steht noch in den Sternen. Denn die Bedingung dafür ist, dass die deutschen Häfen wieder ihre Pforten für Kreuzfahrtschiffe öffnen. Das ist aktuell noch nicht der Fall und ist auch nicht zu erwarten, so lange sich Hamburg beziehungsweise Deutschland noch im Lockdown befinden. Dieser wurde im Rahmen der Bundesnotbremse gerade noch einmal verschärft. Peter Tschentscher hat den Lockdown für Hamburg sogar bis in den Mai hinein verlängert.

Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff: Welche Kreuzfahrten finden aktuell statt?

Wer bis dahin aber nicht warten will oder eines der anderen Schiffe bevorzugt, der kann auch jetzt schon wieder in See stechen. Denn AIDA und Mein Schiff fahren derzeit auf den Kanaren. Zudem wollen beide ab Mai wieder griechische Inseln ansteuern. Mein Schiff 5 soll am 13. Mai 2021 das erste Mal in Griechenland starten – Buchungen können bereits getätigt werden. Welches Schiff AIDA nach Griechenland entsenden wird, steht indes noch nicht fest. Aber ab dem 23. Mai soll es dort losgehen.

Das Kreuzfahrtschiff «Mein Schiff 2» im Hamburger Hafen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Darüber hinaus wird AIDA Cruises die Kanaren-Kreuzfahrten nun bis in den Juni hinein anbieten. Ursprünglich für Mai geplante Kreuzfahrten im Mittelmeer mussten hingegen kürzlich abgesagt werden. Costa will ab Mai wieder im Mittelmeer unterwegs sein. Die Europa 2 von Hapag-Lloyd-Cruises plant ebenfalls in Italien in die Saison zu starten. Allerdings gehen Urlaubswillige bei jeder Buchung derzeit noch ein Risiko ein. Denn ob die Reise tatsächlich stattfindet, hängt immer mit dem Infektionsgeschehen und den gesetzlichen Bestimmungen zusammen.

Kreuzfahrt während der Corona-Pandemie: Muss ich geimpft sein?

Derzeit besteht auf den in Deutschland bekannten Schiffen von AIDA, Mein Schiff und Co. keine Impfpflicht für Urlauber. Wie merkur.de berichte setzen aber Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean und Celebrity Cruises eine Impfung vor der Kreuzfahrt-Reise voraus*. AIDA, Mein Schiff und MSC arbeiten derzeit noch mit einer ausgetüftelten Teststrategie. Vor Reiseantritt muss vom Urlauber ein negativer Coronatest vorgelegt werden. Bei Mein Schiff müssen die Gäste ab 13. Mai 2021 sogar zweifach getestet sein. Einmal mit einem PCR-Test, der nicht älter sein darf als 72 Stunden. Und einmal mit einem Antigen-Test kurz vor Reiseantritt.

Das Brisante: Die Tests müssen vom Urlauber ab Mai selbst bezahlt werden. Wie bei anderen Reedereien war dies auch bei Mein Schiff bisher kostenlos. Und wer gar keine Lust auf Kreuzfahrt hat, sondern lieber die Füße in die Ostsee steckt, der kann ab 26. April wieder campen gehen. Denn dann öffnet die Lübecker Bucht im Rahmen eines Modellprojekts. * 24hamburg.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Travel-Stock-Image/imago images

Kommentare