1. 24hamburg
  2. Hamburg

Unwetter Hamburg: Reetdachhaus nach Blitzschlag abgebrannt – hoher Schaden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Feuer löscht Brand eines Reetdach-Hauses
In Hamburg-Allermöhe brannte ein reetgedecktes Haus nieder, nachdem dort ein Blitz eingeschlagen war. Es gab keine Verletzten. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/Nord-West-Media TV/dpa

Im Hamburger Stadtteil Allermöhe ist ein Haus mit Reetdach abgebrannt. Zuvor war dort ein Blitz eingeschlagen. Laut der Polizei gibt es keine Verletzte.

Hamburg – In der Nacht zum Freitag, 1. Juli 2022, ist ein Haus mit Reetdach im Hamburger Allermöhe abgebrannt, nachdem dort ein Blitz eingeschlagen ist. Die Polizei Hamburg schätzt den Schaden auf einen hohen sechsstelligen Betrag. Bei dem Brand seien keine Menschen verletzt worden.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Hamburg Allermöhe: Haus mit Reetdach nach Blitzschlag abgebrannt – keine Verletzte

Die Feuerwehr sei gegen kurz vor drei Uhr in der Nacht alarmiert worden, nachdem Flammen und Rauch aus dem Dach des Einfamilienhauses aufgestiegen waren. Der Brand wurde gegen 6 Uhr morgens gelöscht, wie die Feuerwehr mitteilt. Nachlöscharbeiten laufen noch. Für die Eindämmung des Feuers waren kürzlich bei einem anderen Brand Fahrradfahrer in zur Stelle, die eine Flammen-Tragödie verhinderten. In Billstedt rettete die Polizei eine Frau vor einem Brand – als sie an der Einsatzstelle eintrafen, stand sie auf dem Balkon des brennenden Mehrfamilienhauses (mit dpa-Material).

Auch interessant

Kommentare