1. 24hamburg
  2. Hamburg

Rentner-Crash auf dem Hummelsbüttler Weg

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Dominick Waldeck

Kommentare

Unfall auf dem Hummelsbüttler Weg
Der Rentner krachte scheinbar ungebremst in die Fassade des Gebäudes. © Dominick Waldeck

Schwerer Rentner-Crash auf dem Hummelsbüttler Weg. Ein älterer Autofahrer verliert plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kracht gegen ein Haus.

Hamburg – Ein Rentner war am Sonntag, dem 22. Mai 2022, gegen 09:30 Uhr auf dem Hummelsbüttler Weg in Richtung Hummelsbüttler Hauptstraße unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache verlor der Rentner an der Kreuzung die Kontrolle über seinen Mitsubishi und rammte das vor ihm fahrende Fahrzeug. 

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Einsatz auf dem Hummelsbüttler Weg: Rentner kracht gegen Fassade und beschädigt teuren Audi

Auto kracht auf dem Hummelsbüttler Weg gegen ein Haus
In einem Rettungswagen wurde der Fahrer versorgt. Er kam vorsorglich in ein Krankenhaus. © Dominick Waldeck

Nachdem der vorfahrende Audi zur Seite ausgewichen war, raste der Mitsubishi ungebremst in die gegenüberliegende Hauswand. Neben einem Blumentopf wurden auch Teile der Fassade beschädigt. Am vorausfahrenden Audi, ein RS Q8 mit einem Neupreis von mehr als 130.000 €, entstand ein Schaden am Heck, der wahrscheinlich mehrere Tausend Euro betragen wird. 

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hamburg hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Unklar ist, ob der Rentner überhaupt noch fahrtüchtig ist.
Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hamburg hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Unklar ist, ob der Rentner überhaupt noch fahrtüchtig ist. © Dominick Waldeck

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Polizei startet Kampagne: Hamburger müssen „zu jeder Zeit mit Kontrollen rechnen!“

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hamburg hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Dabei soll auch die Frage geklärt werden, ob der Rentner überhaupt fahrtüchtig war. Er kam zur Kontrolle in ein Krankenhaus. 

Auch interessant

Kommentare