1. 24hamburg
  2. Hamburg

Schlimmer Unfall in Hamburg: Linienbus erfasst 11-jähriges Mädchen!

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Unfall auf der Neuwiedenthaler Straße
Der Bus bleibt nur knapp vor dem Fahrrad des Kindes stehen. © Sebastian Peters

Unfall auf der Neuwiedenthaler Straße in Hamburg-Neugraben. Ein Bus hat an einer Ampelkreuzung ein 11-jähriges Mädchen erfasst und verletzt. Die Polizei ermittelt.

Hamburg – Schlimmer Unfall auf der Neuwiedenthaler Straße im Hamburger Stadtteil Neugraben. Am Dienstag, 14. Dezember 2021, kommt es gegen 14 Uhr zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen einem jungen Mädchen und einem Linienbus.

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Gegründet:500 n. Chr.
Bevölkerung:1,841 Millionen (2019)
Bürgermeister:Peter Tschentscher

Unfall in Neugraben: Neuwiedenthaler Straße durch die Polizei gesperrt – Bus erfasst 11-jähriges Kind

Das 11-jährige Mädchen, das die Neuwiedenthaler Straße mit dem Fahrrad an einer Ampel überqueren wollte, kollidiert mit einem Linienbus des Hamburger Verkehrsverbundes.

Durch den Zusammenstoß wird das kleine Mädchen gegen die massive Frontscheibe geschleudert. Anschließend prallt das Kind auf den harten Asphalt der Straße auf.

Gerade noch rechtzeitig kann der Busfahrer das Fahrzeug stoppen und bleibt nur wenige Zentimeter vor dem Fahrrad des Mädchen stehen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

Das kleine Kind blieb verletzt am Boden liegen. Rettungskräfte der Feuerwehr, die auch mit einem Löschfahrzeug zur Unterstützung vor Ort waren, versorgten das kleine Mädchen.

Bus rammt Kind auf der Neuwiedenthaler Straße
Die Frontscheibe wurde durch den Zusammenstoß zerstört. © Sebastian Peters

Neuwiedenthaler Straße: Nach Unfall durch die Polizei gesperrt

Mit einem Rettungswagen kam das Kind anschließend in ein Krankenhaus. Die Neuwiedenthaler Straße wurde für die Dauer des Rettungseinsatzes komplett gesperrt.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Die Polizei Hamburg ermittelt nun, wie es zum Unfall gekommen ist. Der Bus, der aus der Straße „Im Neugrabener Dorf“ auf die Neuwiedenthaler Straße in Fahrtrichtung Stadtteilschule Süderelbe einbog, könnte das kleine Mädchen „übersehen“ haben. Es liegen aber auch Hinweise vor, dass das Kind über Rot gefahren sein soll. Die Ermittlungen laufen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare