1. 24hamburg
  2. Hamburg

Unfall in Hamburg: HVV-Bus kracht in Mercedes – drei Verletzte

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Mal wieder kracht es auf der Hoheluftchaussee. Ein Mercedesfahrer versucht am Abend illegal zu wenden und kollidierte dabei mit einem HVV-Bus.

Hamburg – Immer wieder nutzen Autofahrer die Busspur der Hoheluftchaussee zum illegalen Wenden. Nicht zum ersten Mal kommt es bei einem solchen Vorhaben zum Unfall mit einem Linienbus. So auch am Montagabend, 13. Juni 2022. Ein Autofahrer versucht gegen kurz vor 18:00 Uhr kurz vor der Martinistraße illegal zu wenden und übersieht dabei einen HVV-Bus.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Unfall in Hamburg: Polizeieinsatz an der Hoheluftchaussee

Sanitäter mussten die Verletzten vor Ort versorgen.
Sanitäter mussten die Verletzten vor Ort versorgen. © HamburgNews Christoph Seemann

Der Busfahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen und kracht in den Mercedes. Mehrere Fahrgäste stützen in dem dicht besetzten Bus, drei Personen werden verletzt und müssen zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. Der Busfahrer und ein Fahrgast erlitten mit einem Hals-Wirbel-Syndrom leichte Verletzungen.

Verkehrsunfall mit Linienbus: Polizeieinsatz in Hamburg

Der Autofahrer muss sich nun wegen seines illegalen Wendemanövers verantworten. Der Verkehrsunfalldienst der Hamburger Polizei hat vor Ort die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Auch interessant

Kommentare