1. 24hamburg
  2. Hamburg

Unfall in Allermöhe: Junge (10) wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Im Osten der Hansestadt Hamburg wurde ein Zehnjähriger bei einem Unfall in Allermöhe schwer verletzt. Der Junge musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Hamburg – Es ist der Albtraum aller Eltern. Und auch der aller, die als Autofahrer oder -fahrerin unterwegs sind: Ein Kind rennt auf die Straße und wird vom Auto schwer verletzt. Genau das passierte am Samstag, 8. Oktober, im Osten der Hansestadt Hamburg. In Hamburg-Allermöhe in der Nähe von Bergedorf wurde ein zehnjähriger Junge von einem Auto erfasst und dabei schwer am Kopf verletzt.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Zehnjähriger wird bei Unfall in Allermöhe zu Boden gerissen – er muss mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus

Wie die Polizei Hamburg am Sonntag, 10. Oktober 2022, mitteilte, war eine 54-jährige Frau gegen 14:20 Uhr mit ihrem Mercedes in Allermöhe im Stellbrinkweg unterwegs. Dann nahm das Unheil seinen Lauf: Der Junge lief völlig unvermittelt auf die Straße und wurde dort nach ersten Erkenntnissen vermutlich vom Außenspiegel des Pkws am Kopf getroffen.

Rettungswagen und Polizei
Rettungswagen und Polizei – sie waren am Samstag bei einem Unfall in Allermöhe gefordert, bei dem ein Zehnjähriger schwer am Kopf verletzt wurde. (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Durch den Zusammenprall mit dem Mercedes wurde der zehn Jahre alte Junge zu Boden gerissen. Er zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen am Kopf zu, die nach Aussage der Polizei allerdings nicht lebensgefährlicher Natur waren. Der 10-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang. (mit dpa-Material)

Auch interessant

Kommentare