1. 24hamburg
  2. Hamburg

Unfall heute: Fast 200 wetterbedingte Unfälle – weiter Glättewarnung

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Der Wintereinbruch hat zu fast 200 Unfällen in Norddeutschland geführt. In Niedersachsen starb ein 15-jähriges Mädchen. Es besteht weiter eine Glättewarnung.

Hamburg – Statistisch gesehen kommen weiße Weihnachten in Norddeutschland so gut wie kaum vor. Seit 1950, also seit mehr als 70 Jahren, gab es beispielsweise gerade einmal 12-mal Schnee an Heiligabend in Hamburg, wie der Seite des Wetterexperten Jörg Kachelmann zu entnehmen ist. Seit 2011 lagen die Temperaturen in der Hansestadt gar fünfmal jenseits der 10 Grad Celsius-Marke. Dieses Jahr wird es weiße Weihnachten geben, doch des einen Freud ist des anderen Leid: Rund 200 Unfälle hatte die Polizei alleine bis zum frühen Heiligabend in Norddeutschland zu verzeichnen.

Name:Norddeutschland
Definition:norddeutsche Bundesländer, Bundesländer die an Nord- oder Ostsee liegen und / oder einen Seehafen verfügen, norddeutsches Tiefland
Bundesländer:Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

Unfall heute: Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf der A7 – 15-jähriges Mädchen stirbt im Kreis Stade

Bei den meisten der Unfälle, die sich beispielsweise im südlichen Schleswig-Holstein, in den Kreisen Plön, Rendsburg-Eckernförde oder den Städten Neumünster, Kiel und Flensburg ereigneten, handelte es sich um schnee- und glättebedingte Unfälle, die nur zu leichten Schäden führten. „Viele sind in den Graben gerutscht, meist blieb es bei Blechschäden“, zitiert die Mopo eine Sprecherin der Polizei am Freitagmorgen. Auf der A7 kam es in Richtung Flensburg zu einem wetterbedingten Unfall mit zwei Leichtverletzten.

Ein Linienbus krachte in einen LKW
Unfall wegen glatter Fahrbahn (Symbolbild) © Julian Stratenschulte

Dagegen forderte das winterliche Wetter in Niedersachsen* ein junges Todesopfer. Hier kam im Kreis Stade bei Hamburg ein 15-jähriges Mädchen bei einem Unfall ums Leben. Ob der Unfall, bei dem das Auto ins Schleudern geriet, mit den Wetterverhältnissen zu tun hatte, ist bisher noch unklar.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Wintereinbruch und Glättewarnung: Auch Bahn mit Verspätungen und Zugausfällen

Auch der Zugverkehr im Norden war von den ungewöhnlichen Wetterverhältnissen zu Weihnachten betroffen. So kam es bei der Deutschen Bahn aufgrund der Wetterlage zu zahlreichen Zugausfällen und Verspätungen im Regional- und Fernverkehr. Am späten Donnerstagnachmittag und Abend sei es im Raum Kiel/Lübeck zudem zu Weichenstörungen in Folge von Schneeverwehungen gekommen, wie ein Bahnsprecher mitteilte.

Für den 24. Dezember 2021 bis zum 25. Dezember, 09:00 Uhr ist eine Glättewarnung des Deutschen Wetterdient (DWD) für Hamburg aktiv. Auch vor Frost gibt es eine amtliche Warnung. *24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare