1. 24hamburg
  2. Hamburg

Unfall auf der Ohechaussee: Tesla kracht in Ford – drei verletzte

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl

Kommentare

Zwei Unfallfahrzeuge stehen nach einem Verkehrsunfall auf der Straße, im Hintergrund drei Rettungswagen.
Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Ohechaussee gesperrt werden. © Elias Bartl

Verkehrsunfall mitten im Sturmtief Ignatz auf der Ohechaussee in Hamburg Niendorf. Bei strömenden Regen kracht ein Tesla in einen Ford.

Hamburg – Bei einem Verkehrsunfall auf der Hamburger Ohechaussee in Niendorf wurden am Donnerstagmorgen, 21. Oktober 2021, drei Personen verletzt. Ein Tesla Modell S krachte mitten im Dauerregen auf der nassen Straße in einen Ford.

Unfall auf der Ohechaussee: Drei Rettungswagen im Einsatz

Der Rettungsdienst aus Norderstedt in Schleswig-Holstein rückte mit drei Rettungswagen an und versorgte die drei Verletzten. Lediglich zwei der verletzten kamen in eine Klinik.

Wie genau es zu dem Unfall kam, war am Mittag noch unklar. Der Verkehrsunfalldienst der Hamburger Polizei nahm die Ermittlungen zum Unfallhergang auf.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Sturm „Ignatz“ in Hamburg: Feuerwehr bei Regen und Wind im Dauereinsatz

Stau in Hamburg-Niendorf: Ohechaussee nach Unfall gesperrt

Die Ohechuassee wurde aus Fahrtrichtung Norderstedt kommend, vollständig gesperrt. Durch die Sperrung kam es zu erheblichem Stau im Umfeld des Unfalles in Niendorf.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Nachdem die Autos von der Straße geräumt werden konnten, wurde auch die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare