Fahrzeuge kollidieren

Unfall auf der A7: Sechs Verletzte – langer Stau Richtung Hamburg

Im Vordergrund ist ein zerstörtes, weißes Auto zu sehen. Im Hintergrund befindet sich die A7 in Richtung Hamburg, auf der sich ein Sau gebildet hat.
+
Zwei Autos auf der A7 bei Großenaspe (Kreis Segeberg) kollidieren miteinander. Es gibt Verletzte, die Bundesautobahn muss in Richtung Hamburg gesperrt werden. Kilometerlanger Stau inklusive. (24hamburg.de-Montage; Symbolbild)
  • Yannick Hanke
    VonYannick Hanke
    schließen

Auf der Bundesautobahn A7 hat es gekracht. Bei einem Verkehrsunfall werden sechs Menschen verletzt. In Richtung Hamburg bildet sich kilometerlanger Stau.

Hamburg – Am Sonntag, 4. Juli 2021, kommt es auf der A7 bei Großenaspe (Kreis Segeberg) zu einem schlimmen Verkehrsunfall. Aus noch ungeklärter Ursache kollidieren gegen 14:00 Uhr zwei Fahrzeuge miteinander. Sechs Menschen werden verletzt, darunter auch ein Säugling. Der Unfall hat jedoch noch andere Konsequenzen: Es bildet sich ein kilometerlanger Stau in Richtung der Hansestadt Hamburg.

Bundesautobahn:A7
Länge:963 km
Gebaut:1. September 2009
Autobahnnetz:Autobahn
Bundesland:Schleswig-Holstein; Hamburg; Niedersachsen; Hessen; Bayern; Baden-Württemberg
Gesamtlänge:962,2 km
Betreiber:Bundesrepublik Deutschland
Ausbauzustand:2 × 2, 2 × 3, 2 × 4 Fahrstreifen

Unfall auf der A7: Drei Verletzte müssen in Klinik gebracht werden – Autobahn Richtung Hamburg gesperrt

Wie die „Hamburger Morgenpost“ unter Berufung auf den Feuerwehr-Lagedienst berichtet, sei in Fahrtrichtung Süden das Auto einer Familie auf ein anderes gefahren. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst müssen mit mehreren Fahrzeugen anrücken. Sanitäter versorgen die Verletzten, die Polizei sperrt die A7 in Richtung Hamburg.

Innerhalb kürzester Zeit sei es zu einem enormen Rückstau auf der A7 gekommen. Drei zum Teil schwer verletzte Unfallopfer müssen in eine Klinik gebracht werden. Noch ermittelt die zuständige Autobahnpolizei die konkrete Ursache für den Unfall. Am selben Tag wurde der Bahnverkehr in Hamburg durch aberwitzige Influencer lahmgelegt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare