1. 24hamburg
  2. Hamburg

Unfall auf dem Süderquerweg: Linienbus schiebt geparkte Autos zusammen

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Unfall am Dienstagmorgen in einem der östlichsten Stadtteile Hamburgs. In Kirchwerder verlor ein Busfahrer die Kontrolle über sein Gefährt und baute einen Unfall.

Hamburg – Am frühen Dienstagmorgen, 9. November 2021, kam es auf dem Süderquerweg in Hamburg-Kirchwerder zu einem Unfall. Gegen 04:20 Uhr werden die Einsatzkräfte alarmiert.

Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Fahrer eines Busses der Linie 124 mit der Endstation Hamburg-Bergedorf die Kontrolle über sein tonnenschweren Gefährt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Barmbek: Fahrradfahrer von Lastwagen überrollt – Tot

Verkehrsunfall in Kirchdorf: Fahrer lenkt Bus in geparkte Autos

Ein Blaulicht und der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Polizeiwagen in Hamburg.
In Kirchwerder verlor ein Busfahrer die Kontrolle über sein Gefährt und baute einen Unfall. (Symbolbild) © Malte Christians/dpa

Der Fahrer lenkte den Linienbus in eine Reihe am Straßenrand geparkter Autos. Nicht nur die Autos, sondern auch der Bus wurden dabei erheblich beschädigt. Im Bus zersplitterte die rechte Seite der Windschutzscheibe.

Als die Retter vor Ort in Kirchdorf eintrafen, standen mehrere Autos quer auf der Fahrbahn. Der Bus war nicht mehr fahrbereit und musste von einer Spezialfirma abgeschleppt werden. Der Busfahrer erlitt laut Polizei einen Schock und kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik. Ein einzelner Fahrgast im Bus blieb unverletzt.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Unfall auf dem Süderquerweg: Polizei ermittelt Unfallursache nach Bus-Crash

Die genaue Unfallursache ist weiterhin unklar. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hamburg hat die Ermittlungen aufgenommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare