Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall auf beliebter Fahrradstrecke – Rennradfahrer kracht ungebremst in Auto

Mit gebrochener Heckscheibe steht der BMW auf der Straße am Deich. Das Fahrrad des verletzten liegt noch davor.
+
Mit gebrochener Heckscheibe steht der BMW auf der Straße am Deich. Das Fahrrad des verletzten liegt noch davor.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Rennradfahrer kracht ungebremst in ausparkenden PKW. Der Biker fliegt durch die Luft und wird schwer verletzt. Rettungshubschrauber im Einsatz.

Hamburg – Schlimmer Unfall am Sonntagabend in Hamburg-Ochsenwerder. Ein Rennradfahrer fuhr auf der beliebten Fahrradstrecke am Overwerder Hauptdeich gegen 20:30 Uhr in einen PKW. Die Fahrerin (26) des BMWs wollte gerade ausparken, als sie den Rennradfahrer übersah.

Der Biker (32) kracht ungebremst in das Heck des Autos, fliegt durch die Luft und bleibt verletzt auf der Straße liegen. Sofort wählen die Augenzeugen den Notruf. Seine Freundin, die den Unfall mit ansah, steht unter Schock.

Lesen Sie auch: Crash auf Kreuzung: Zwei Frauen bei Unfall in Barmbek schwer verletzt

Biker schwer verletzt: Rettungshubschrauber landet am Deich

Rettungswagen und Notarzt rücken an. Vor Ort wird der Fahrradfahrer versorgt und für den Transport in die Klinik stabilisiert. Zur Unterstützung wird sogar der Rettungshubschrauber angefordert, mit dem der Verletzte in die Uniklinik geflogen wird.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte in die Klinik geflogen

Der Verkehrsunfalldienst der Hamburger Polizei befragt vor Ort die Zeugen und versucht den Unfallhergang zu rekonstruieren. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare