Zwei Personen verletzt

Schon wieder Unfall am Schwanenwik: VW-Polo auf Baustellenmauer katapultiert

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Unfall auf der Kreuzung Sechslingspforte Ecke Schwanenwik – schon wieder! Die Hamburger Polizei sperrte die Verkehrsader an der Alster, es kam zu erheblichem Stau.

Hamburg – Schwerer Verkehrsunfall am Montag, 09. August 2021, gegen 18:45 Uhr. Auf der bekannten Kreuzung „Sechslingspforte Ecke Schwanenwik“ hat es wieder gekracht. Der Unfallschwerpunkt im Hamburger Stadtteil Hohenfelde ist „berühmt-berüchtigt“.

Schwanenwik: Wieder Unfall auf der Baustellenkreuzung

Die beiden Fahrzeuge stehen komplett zerstört auf der Kreuzung.

Hier nur eine kleine Auflistung der vergangenen Unfälle auf dieser Kreuzung:

Freitagabend, 11. Juli 2021
Freitagabend, 20. Mai 2021
Freitag, 16. April 2021
Sonntagmorgen, 21. März 2021
Montagabend, 22. Februar 2021

Diesmal kracht ein Toyota Yaris mit einem VW-Polo zusammen. Wieder die Vermutung, dass einer der Unfallbeteiligten über Rot gefahren sein muss! Durch den starken Zusammenprall wird der VW-Polo auf eine Baustellenbegrenzung katapultiert.

Das VW-Polo steht nach dem Unfall auf der provisorischen Mauer.

Diese wurde extra dort aufgebaut, um die Bauarbeiter vor solchen Unfällen zu schützen! Zwei Personen sind bei dem Unfall am Montag verletzt worden und mussten in Krankenhäuser gefahren worden.

Für die Versorgung der verletzten Personen und die Unfallaufnahme wurde die Kreuzung gesperrt. Durch die Sperrung entstand ein erheblicher Rückstau. Nur wenige Augenblicke später kam es in Hamburg-Lohbrügge zu einem tödlichen Verkehrsunfall.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare