1. 24hamburg
  2. Hamburg

Feuerwehr wird umweltfreundlicher: Elektro-Löschfahrzeug ab 2024 in Hamburg

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Aktuell werden die Hamburger Löschfahrzeuge noch mit Dieselmotoren betrieben.
Aktuell werden die Hamburger Löschfahrzeuge noch mit Dieselmotoren betrieben. © Hanno Bode/Imago

Groß, rot und laut – so stellt man sich ein Feuerwehrauto vor. Dass ein lautes stinkendes Feuerwehrauto nicht mehr zeitgemäß ist, wird jetzt unter Beweis gestellt.

Hamburg – Bei Deutschlands größter Berufsfeuerwehr in Berlin ist es schon seit 2020 im Testbetrieb: das vollelektrische Löschfahrzeug des österreichischen Feuerwehrgeräteherstellers Rosenbauer. Hamburgs Behörden haben bereits 30 Prozent ihrer Fahrzeugflotte auf elektrische Antriebstechnologien umgestellt. Bei Fahrzeugen der sogenannten kritischen Infrastruktur, wie bei der Feuerwehr Hamburg und Polizei, wird derzeit weiterhin auf Verbrennungsmotoren gesetzt.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Elektrische Löschfahrzeuge in Hamburg? Das sagt die Feuerwehr

In einem Antrag des Senates fordern Politiker von SPD und Grünen die Anschaffung eines Löschfahrzeugs mit batterieelektrischem Antrieb für die Feuerwehr Hamburg. Kosten des hochmodernen Spezialfahrzeuges: rund 1,5 Millionen Euro. Für diesen stolzen Preis können in der Hansestadt derzeit rund drei herkömmliche Löschfahrzeuge der neusten Generation beschafft werden. Zusätzliche Kosten sollen durch die Schaffung der Ladeinfrastruktur entstehen.

Zur Umsetzung des Projekts E-Löschfahrzeug in Hamburg wurden Fördermittel beim Bund beantragt, ob und wann diese Gelder genehmigt werden, steht noch nicht fest. „In Abhängigkeit des notwendigen Beschaffungsvorlaufs ist es geplant, Anfang 2024 mit einem Probebetrieb des e-HLF zu starten“, erklärt Tim Spießberger, Pressesprecher der Hamburger Feuerwehr. Über zwei Jahre soll das Fahrzeug dann an unterschiedlichen Standorten im Stadtgebiet erprobt werden.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Elektrofahrzeuge zu Zeiten der Energiekrise – auch der Klimawandel ist eine Herausforderung

Mit Bezug auf die herrschende Energiekrise sagt der Sprecher weiter. „Die Energiekrise stellt uns alle vor große Herausforderungen, ebenso aber auch der Klimawandel. Daher wird die Feuerwehr Hamburg auch weiterhin, da wo es möglich ist, alternative Antriebstechnologien erproben und mittel- bis langfristig sicherlich auch einsetzen.“

Im vergangenen Jahr wurde bereits ein elektrisch betriebener Rettungswagen in Hamburg ausgiebig getestet. Die Vorteile des vollelektronischen Rettungswagen seien, dass er emissionsfrei ist und über sehr gute Fahreigenschaften verfügt. Diese kommen dem Einsatzzweck in der Großstadt sehr entgegen. Während des Testbetriebes seien nahezu keine Probleme aufgetreten, sodass auch hier eine Anschaffung beabsichtigt sei.

Auch interessant

Kommentare