1. 24hamburg
  2. Hamburg

U1-Sperrung beim HVV: Bahnstrecke nach tödlichem Zwischenfall gesperrt

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl

Kommentare

Unfall in der U-Bahn-Station Hallerstraße
Als die Retter eingetroffen sind, war die Person bereits verstorben. © Elias Bartl

In der U-Bahnstation Hallerstraße ist es zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen. Die U1 hat eine Person erfasst und überrollt. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Hamburg – Einsatz für die Feuerwehr Hamburg in der U-Bahn-Station Hallerstraße im Hamburger Stadtteil Rotherbaum. Am Montag, 29. November 2021, werden die Rettungskräfte über einen fürchterlichen Zwischenfall am Bahnsteig informiert.

U-Bahn Hallerstraße: Sperrung der HVV-Strecke U1 – Feuerwehr im Einsatz

Nach ersten Informationen soll eine Person von einer U-Bahn der Linie U1 erfasst worden sein. Wie es dazu gekommen ist, konnten noch nicht geklärt werden.

Als die Retter der Feuer- und Rettungswache Rotherbaum (F13) vor Ort eintreffen, bestätigt sich diese dramatische Lage. Eine Person liegt leblos im Gleisbereich mittig unter der U-Bahn.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

U1 in Hamburg gesperrt: Tödlicher Zwischenfall an der Haltestelle Hallerstraße

Der Triebwagenführer steht unter Schock und muss vor Ort durch Rettungskräfte betreut werden. Der U-Bahn-Wagon, besetzt mit circa 20 Fahrgästen, wird zur Bergung der Person getrennt und mit Muskelkraft auseinander geschoben.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Nach der Bergung des Leichnames wurde der Zug evakuiert. Wie es zu diesem tödlichen Zwischenfall gekommen ist, wird nun durch die Polizei geklärt. Wegen des Unfalls musste der Betrieb des HVV auf der Linie U1 für ca. 1 Stunde unterbrochen werden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare