Neue Lockerungen

Feste, Feiern und Hochzeiten erlaubt? Diese Corona-Regeln gelten in Hamburg

  • Anika Zuschke
    VonAnika Zuschke
    schließen

Hamburg ist in Sommer- und Feierlaune. Corona-Zahlen gehen stetig zurück – das Wetter spielt mit! Können Hochzeiten, Geburtstage und Co. schon wieder gefeiert werden?

Hamburg – Der Sommer kommt endlich mit voller Wucht auch in Hamburg an. Die Hitzewelle diese Woche sorgt nicht nur für Sommerwetter, auch Frühlingsgefühle und die Lust zum Feiern stehen wieder auf der Tagesordnung. Aber ist das in Hamburg überhaupt erlaubt?

Stadt in DeutschlandHamburg
Fläche755,2 Quadratkilometer
Bevölkerung1,84 Millionen
BürgermeisterPeter Tschentscher

Die Anzahl neuer Corona-Infektionen in Hamburg sinkt beständig. Am Sonntag, 13. Juni 2021, wurden von der Gesundheitsbehörde sogar nur sieben neue Fälle gemeldet! Deswegen gelten seit dem 11. Juni auch in Hamburg neue Corona-Regeln.

Hochzeit, Geburtstag, Sommerfest – wie viele Gäste sind in Hamburg erlaubt?

Obwohl öffentliche Veranstaltungen wie Theater, Konzerte und Kinos ihre Türen wieder für bis zu 100 Personen öffnen dürfen (unter freiem Himmel sogar für bis zu 500 Personen), gelten für private Feiern leider noch andere Vorschriften. Zu diesen zählen Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen und anderweitige Feste ohne offiziellen Charakter.

In privatem Kreis werden alle Bürgerinnen und Bürger nach wie vor dazu aufgerufen, ihre Kontakte zu Personen außerhalb ihres Hausstandes auf ein nötiges Minimum zu begrenzen. Im Freien gilt dabei, dass sich bis zu zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten zusammenfinden dürfen – in Innenräumen bleibt es bisher noch bei maximal fünf Personen. Nicht mitgezählt werden dabei Kinder bis zu 14 Jahren sowie vollständig Geimpfte und Genesene. Daher lohnt es sich, als Hamburger einen Impftermin zu vereinbaren.

Hochzeit zu Corona-Zeiten: Auch in Hamburg wieder möglich?

Trauung in kleinem Kreis in Hamburg möglich

Für all diejenigen, die ihre Hochzeit aber sowieso in kleinem Kreise feiern wollen, gibt es gute Neuigkeiten: Bezirkliche Standesämter ermöglichen es Hochzeitspaaren wieder, sich mit maximal zehn Gästen inklusive Brautpaar und Standesbeamten trauen zu lassen, so der NDR. Dabei gilt für alle die unbedingte Testpflicht. Bei der After-Party im Anschluss muss sich aber wieder an die Kontaktbeschränkungen gehalten werden.

Wer sich den Spaß nach der Trauung nicht verderben lassen will, kann mit den Gästen auch einfach die Außengastronomie besuchen. Dort dürfen sich seit dem 11. Juni wieder bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten an einen Tisch setzen. In der Innengastronomie bleibt es bei einer Begrenzung von fünf Personen.

Corona-Regeln in Hamburg: Ausnahmeregelung für Kindergeburtstage

Sommerfeste und Geburtstage müssen in Hamburg also weiterhin auf ein Minimum von Gästen begrenzt werden, eine Ausnahme bilden dagegen Kindergeburtstage! Damit die Kleinen ihren großen Tag endlich wieder gebürtig feiern können, sind Kindergeburtstage auch in privaten Wohnungen mit bis zu zehn Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres wieder erlaubt, berichtet hamburg.de.

Heiratswillige, die nicht warten, aber auch ihre Gästeliste nicht kürzen wollen, haben noch eine Möglichkeit: im wahrsten Sinne des Wortes die der Grenzüberschreitung. Denn in Niedersachsen und Bremen gelten wesentlich mildere Regeln bei Hochzeiten*. *24hamburg.de und kreiszeitung.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Moritz Frankenberg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare