1. 24hamburg
  2. Hamburg

Trinkgelage in Hamburg eskaliert – Mann wegen versuchten Mordes angeklagt

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Ein 53-jähriger Mann soll seine Frau nach einem Trinkgelage in einer Wohnung an der Veringstraße in Hamburg-Wilhelmsburg versucht haben, zu töten.

Hamburg – Nach einem Trinkgelage soll am Donnerstag, 07. Juli 2022, 53-Jähriger in seiner Wohnung in Hamburg-Wilhelmsburg versucht haben, eine Frau mit einem Schal zu erwürgen. Nun muss sich der Mann unter anderem wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Am Donnerstag (8.00 Uhr) beginnt der Prozess gegen den Deutschen vor dem Hamburger Landgericht.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeibericht Hamburg: Nach Trinkgelage – Mann wegen versuchten Mordes vor Gericht

Ein Diensthundeführer steht bei einer Durchsuchung vor einem Wohnhaus
Der Mann wurde festgenommen. Jetzt steht er vor Gericht. (Symbolbild) © Elias Bartl

Laut Anklage soll der Mann im Januar 2022 nach einem vorherigen Streit dem auf dem Sofa schlafenden Opfer mit einem Schal den Hals zugedrückt haben. Dabei hat er den Angaben zufolge so lange zugezogen, bis die damals 43 Jahre alte Frau bewusstlos wurde und aus dem Mund und der Nase blutete.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Geldautomat in Seevetal gesprengt: Polizei sucht Zeugen.

Erst dann habe er – mit dem Bewusstsein, sie so nicht töten zu können – aufgehört und den Notruf verständigt. Der Mann ließ sich am Tatort von der Polizei Hamburg widerstandslos festnehmen. (DPA)

Auch interessant

Kommentare