Triathlon Hamburg kann stattfinden

Triathlon Hamburg 2021: Strecke und Sperrungen

  • Kevin Goonewardena
    VonKevin Goonewardena
    schließen

Zuschauer und Hobby-Sportler mussten letztes Jahr auf den Hamburg Triathlon verzichten, nur Profis waren erlaubt. Nun kehrt ein wenig Normalität zurück.

Hamburg – Nach einem Jahr Pause ist die World Triathlon Championship Series wieder zu Gast in Hamburg. Die Serie umfasst sechs namhafte weltweite Triathlon-Veranstaltung, der Hamburg Wasser World Triathlon ist nicht nur einer der dazugehörigen Läufe – er gilt sogar als der größte Triathlon der Welt. Hier stehen neben den besten Triathletinnen auf der Kurzdistanz auch die Jedermann-Sportler im Mittelpunkt. Statt wie üblich Juli findet die Veranstaltung nun am Wochenende des 18. und 19. September 2021 statt.

Sportereignis:Hamburg Wasser World Triathlon
Datum:Samstag, 18. September (Sprintdistanz)
Sonntag, 19.September (Olympische Distanz)
Ort:Innenstadt, Hamburg
Erste Austragung:2002

Im Jahr 2023 wird Hamburg zudem Austragungsort der Sprint- und die Mixed-Weltmeisterschaften im Triathlon sein. Andy Grote (SPD) als Innensenator auch für den Sport in der Hansestadt verantwortlich, hob die Bedeutung der kommenden WM-Austragung für Hamburg wie folgt hervor:

Wir sind im Triathlon einer der weltweit profiliertesten Standorte. Die WM ist ein weiterer Schritt, den Sport nach vorn zu bringen.

Andy Grote (Innensenator Hamburg, zuständig für Sport)

Triathlon Hamburg 2021: Reduzierte Teilnehmerzahl aufgrund der 1G-Regel

Zur letzten Auflage des Rennens unter Normalbedingungen 2019, vor dem durch Corona-bedingten Ausschluss von Hobby-Sportlern und Zuschauern, hatten sich rund 10.500 Athleten angemeldet und 250.000 Zuschauer die Strecke gesäumt. In diesem Jahr werden aufgrund der 1G-Regel, die es nur vollständig geimpften Teilnehmern erlaubt an den Start zu gehen, deutlich weniger Sportler erwartet.

Triathlon Hamburg 2021: Strecke und Straßensperrungen

Statt nur bei einem Rennen kommen Triathlonfans gleich bei zwei Wettkämpfen auf ihre Kosten: Denn der Hamburg Wasser World Triathlon wird über zwei unterschiedliche Distanzen ausgetragen. Los geht es am Samstag um 09:00 Uhr am Alsteranleger (Jungfernstieg) mit der sogenannten Sprintdistanz für Jedermann-Sportler.

Nach der Bewältigung einer 500 Meter langen Schwimmdistanz in der Binnenalster, folgt der 20 Kilometer lange Fahrrad-Abschnitt, bevor sich die Sportler auf den abschließenden 5 Kilometer-Lauf machen. Spätestens um 14:20 Uhr müssen alle Teilnehmer das Ziel am Rathausmarkt erreicht haben. Die Profis starten um 15:30 Uhr (Damen) beziehungsweise 18:00 Uhr (Herren) und haben jeweils eine Stunde Zeit den Parcours zu absolvieren.

Am darauffolgenden Sonntag, den 19. September, beginnt das Rennen über die Olympische Distanz für Hobbysportler ab 07.30 Uhr ebenfalls am Alsteranleger. Bis spätestens um 14:00 Uhr müssen die Teilnehmer 1,5 Kilometer schwimmend, 40 Kilometer per Rad und 10 Kilometer laufend zurückgelegt haben und wieder am Rathausmarkt eingetroffen sein. Die Profis starten hier ab 14:40 Uhr und haben bis 16:00 Uhr für den Kurs Zeit. Anders als über die Sprintdistanz starten bei der Olympischen Distanz Damen und Herren gemeinsam.

Hier werden sie schwimmen, radfahren, laufen: Die Teilnehmer des Hamburg Wasser World Triathlon 2021

Die Wettkämpfe am Triathlon-Wochenende finden auf insgesamt drei verschiedenen Strecken statt: Dem sogenannten „Innenstadtkurs“ und den „Jedermann Kurs Samstag“ und „Jedermann Kurs Sonntag“ genannten Strecken, die zu jeweils unterschiedlichen Zeiten Streckensperrungen nach sich ziehen.

Darüber hinaus sind weitere Flächen in der Innenstadt durch die Veranstaltungen belegt und auch außerhalb der Wettkampfzeiten gesperrt. Eine Übersicht über aller Sperrungen, Informationen zu Ausweichrouten und Anreise findet sich auf der Website des Veranstalters.

Die Polizei Hamburg empfiehlt Verkehrsteilnehmern die betroffenen Bereiche weiträumig zu meiden. Das bedeutet die Innenstadt via Deichtortunnel, Willy-Brandt-Straße und über die Straßen An der Alster, Kennedybrücke, Alsterglacis und Theodor-Heuss-Platz zu umfahren. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: ©  Axel Heimken/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare