1. 24hamburg
  2. Hamburg

Tödliches Feuer in Hamburg: Person verstirbt bei Brand im Schröderstift

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Zwei Feuerwehr Männer stehen in einer brennenden Wohnung im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses in Hamburg.
Die Wohnung im ersten Stock des Gebäudes brannte komplett aus. © HamburgNews

Bei einem Wohnungsbrand im Schröderstiftweg wurde eine Person in der Nacht zu Dienstag tödlich verletzt. Acht weitere Personen wurden aus dem brennenden Haus gerettet.

Hamburg – Gegen 02:15 Uhr am frühen Dienstagmorgen, 12. April 2022 wird die Feuerwehr in den Schröderstiftweg alarmiert. Dichter Brandrauch zieht aus einer Wohnung im zweiten Stock des historischen Gebäudes im Hamburger Stadtteil Rotherbaum.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Mehrere Lagerhallen in Flammen – Feuerwehrmann verletzt

Großeinsatz für die Feuerwehr in Rotherbaum: 80 Feuerwehrleute im Einsatz bei Feuer in Hamburg

Als die ersten Einsatzkräfte der nahegelegenen Berufsfeuerwehrwache vor Ort eintreffen, steht die Wohnung bereits in Vollbrand. Mit Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr Pöseldorf leiten die Retter die Suche nach dem vermissten Bewohner der Brandwohnung ein und retten acht weitere Nachbarn vor dem giftigen Brandrauch. Trotz großer Bemühungen der Einsatzkräfte den Bewohner zu finden, kann die Person wenig später nur noch leblos gefunden werden. Sanitäter und ein Notarzt leiten sofort die Reanimation ein, jedoch ohne Erfolg. Der Bewohner verstirbt noch vor Ort.

Feuer in Hamburg Rotherbaum: Mann stirb bei Brand im Schröderstift

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Knapp 80 Feuerwehrleute kämpfen bis zum Morgen gegen die Flammen in der Brandwohnung und im Dachstuhl des Gebäudes. Die Experten der Höhenretter der Feuerwehr Hamburg müssen anrücken, um Teile des Daches zu öffnen. Nur so kann das Feuer endgültig gelöscht werden. Nach Informationen eines Feuerwehrmannes vor Ort, soll es bereits vor etwa zwei Jahren einen Einsatz in der Wohnung gegeben haben, da der verstorbene Mann mit einem illegalen Kamin geheizt haben soll. Wie genau es zu dem Feuer kam, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Ermittlungen führt das LKA für Brandursachenermittlungen der Polizei Hamburg. * 24hamburg.de und ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare