1. 24hamburg
  2. Hamburg

Theodor-Heuss-Platz: die Klima-Aktivisten kleben wieder

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Klima Blockade am Theodor-Heuss-Platz
Sie kleben wieder! Diesmal am Theodor-Heuss-Platz © Extinction Rebellion

Stau rund um den Theodor-Heuss-Platz am Bahnhof Dammtor. Aktivisten der Gruppe Extinction Rebellion haben sich erneut auf Hamburgs Straße geklebt.

Hamburg – Klebende Klima-Aktivisten sind neben den vielen Dauerbaustellen inzwischen ein bekanntes Bild im Hamburger Stadtverkehr. Am Freitag, 5. November 2021, war es wieder so weit.

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Bevölkerung:1,841 Millionen (2019)

Mehrere „Aktivisten“ der Klima-Gruppe Extinction Rebellion blockieren seit etwa 11:45 Uhr die Hauptverkehrsader im Stadtkern. Der Verkehr staut sich schnell über mehrere Kilometer an der Alster entlang.

Stau und Sperrung: Theodor-Heuss-Platz durch Klima Aktivisten blockiert!

Die letzte Blockade, die erst am 19. Oktober 2021 am Neuen Pferdemarkt stattfand, sorgte ebenfalls für eine starke Verkehrsbehinderung in Hamburg.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Einbrecher-Razzia in Hamburg: Polizei führt mehr als 21 Personen ab!

Diesmal haben sich drei mutige Klima-Kämpfer dazu entschieden, sich auf dem Asphalt festzukleben. Weitere Klima-Aktivisten, nach Polizeiangaben rund 15 Personen, stehen im Umfeld mit Bannern, Fahnen und Plakaten.

Polizei Hamburg am Theodor-Heuss-Platz vor Ort: Stau bis zu der Alster

Die Polizei Hamburg ist vor Ort und nimmt Kontakt zu der Gruppe auf. In der Zwischenzeit müssen sich die Autofahrer in der Hansestadt noch mehr gedulden als sonst.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Mit ihrer heutigen Blockade möchte die Gruppe auf die Weltklimakonferenz in Glasgow (21.10.-12.11.) aufmerksam machen. Kim R. (38) von Extinction Rebellion Hamburg sagt: „Eine weitere enttäuschende Weltklimakonferenz. Der Zustand unseres Planeten, die Erkenntnisse der Wissenschaft und die globalen politischen Verhandlungen stehen in keinerlei angemessenem Verhältnis zueinander. Die Mächtigen haben keinen Plan und was in Glasgow zur Debatte steht, ist absolut unzureichend. Wir müssen für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen kämpfen. Dafür blockieren wir jetzt und immer wieder“.

Wie lange die Verkehrsbehinderung vor Ort aufrecht erhalten wird, ist nicht bekannt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare