Aggro-Artikel

Andy Grote (SPD): „Polizeihass in Reinform“ - Hamburgs Innensenator reagiert auf Kolumne der „taz“

Schwarz gekleidete und behelmte Polizisten sprühen Reizgas auf junge Menschen in ebenfalls schwarzer Kleidung.
+
Einsatzkräfte der Polizei sprühen Reizmittel um Teilnehmer einer aufgelösten Demonstration zurückzudrängen.

Umstrittener „taz“-Artikel: Journalistin will die Polizei abschaffen und auf der Mülldeponie absetzen. Hamburgs Innensenator schreibt Brandbrief.

Hamburg - Die Worte zu hart, die Vergleiche menschenverachtend. Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD)* musste auf die Polizei-Kolumne der „taz“ reagieren und tat dies mit einem Brandbrief an die Berliner Redaktion*, wie 24hamburg.de berichtet. Der Beitrag sei „unverbrämter Polizeihass in Reinform, der nicht mit Verweis auf verunglückte Sprachlichkeit oder Satire relativiert werden kann“, wie Andy Grote schreibt.

In der Kolumne wird darüber fantasiert, wie die Beamten eingesetzt werden könnten, sollte die Polizei* abgeschafft werden. Die Lösung von Autorin Hengameh Yaghoobifarah: „Die Mülldeponie. Nicht als Müllmenschen mit Schlüsseln zu Häusern, sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten.“

* 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare