1. 24hamburg
  2. Hamburg

Taschendieb attackiert HVV-Fahrgäste mit Pfefferspray: Acht Verletzte

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Ein Polizist befragt Zeugen nach dem Vorfall im Bus.
Ein Polizist befragt Zeugen nach dem Vorfall im Bus. © Blaulicht-News.de

Fahrgäste beobachten am Mittwochabend einen Taschendieb im HVV Bus. Als ein Mann den Dieb zur Rede stellt, greift der Dieb zum Pfefferspray und flieht.

Hamburg – Ein Taschendieb attackierte am Mittwochabend Fahrgäste in einem HVV-Bus auf der Kieler Straße mit Pfefferspray. Zuvor beobachtete ein Mann den Dieb beim Versuch eine Handtasche zu stehlen und stellte ihn zu Rede. Daraufhin zückte der Dieb am 16. November 2022, eine Dose mit Pfefferspray und versprühte Reizgas in dem Bus.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Taschendieb im HVV Bus: Acht verletzte nach Pfefferspray Attacke

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Als der Bus auf der Kieler Straße zum Stehen kam, ergriff der Dieb die Flucht. Acht Fahrgäste klagten anschließend über Reizungen der Augen und Atemwege. Sanitäter und ein Notarzt der Feuerwehr versorgten die Verletzten vor Ort. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem flüchtigen Dieb ein – jedoch ohne Erfolg.

Auch interessant

Kommentare