Er wollte noch hinterher!

Suff-Kopp schiebt Einkaufswagen auf Gleis: Bahn kracht rein

  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Mit ordentlich Promille im Blut schiebt am Freitagabend ein Mann seinen Einkaufswagen am S-Bahnhof Königsstraße. Dann stürzt der Wagen auf die Gleise.

Hamburg-Altona – Gut, dass schnell Helfer da waren: Ein Mann rollt mit seinem Einkaufswagen auf dem Bahnsteig im S-Bahnhof Königsstraße in Hamburg-Altona entlang. Weil er so betrunken ist, verliert er die Kontrolle über das Gefährt, es rollt über die Bahnkante – voll ins Gleisbett!

Am S-Bahnhof Königsstraße hat ein Betrunkener einen Einkaufswagen aufs Gleis geschoben. Die Bahn krachte rein. (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)

Dann kommt es, wie es kommen musste: Eine S-Bahn rauscht heran, und obwohl der Fahrer gleich eine Notbremsung einleitete, kracht die Bahn voll in den Einkaufswagen. Doch es hätte noch schlimmer kommen können, der Betrunkene will ins Gleisbett steigen – Helfern in der Nähe verhindern das.

„Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr“

Sie setzen einen Notruf ab, die Bahnstrecke wird für 35 Minuten gesperrt, der Schienen-Strom abgestellt. Infolgedessen kam es am Freitagabend, 14. Mai 2021, zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Die Beamten nahmen den betrunkenen Obdachlosen mit aufs Revier, dort stellten sie 2,25 Promille fest – ab in die Ausnüchterungszelle. Ein Polizeisprecher: „Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr eingeleitet.“ * 24hamburg.de ist Teil der IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa & Jens Büttner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare