Betrunken und ohne Führerschein

Suff-Crash! Azubi klaut Porsche und flieht vor der Polizei

Zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle auf der Hamburger Lombardsbrücke
+
Die Polizei stoppte Sonntagnacht einem Betrunkenen 18-Jährigen in einem Porsche (24hamburg.de Montage/ Symbolbild)
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Betrunken und ohne Lappen vor der Polizei geflohen: Nach dieser Aktion dürfte der junge Azubi wohl einen neuen Ausbildungsplatz brauchen.

Hamburg – Sonntagnacht gegen 02:45 Uhr fällt Polizisten auf Streifenfahrt ein Porsche 911 ohne Licht auf. Als die Beamten den Sportwagen auf seine fehlende Beleuchtung aufmerksam machen wollen, gibt der plötzlich Gas.

Weit kommt er nicht, in der ersten Linkskurve auf der Hamburger Dürerstraße ist Schluss. Der Porschefahrer rast in den Gegenverkehr und kracht in zwei geparkte Autos.

Polizei jagt Porsche-Dieb: Betrunken und ohne Führerschein

Als die Polizisten den jungen Fahrer aus dem Wagen ziehen, merken sie schnell, dass er sichtlich betrunken ist. Doch damit nicht genug: Der Porsche ist gestohlen und einen Führerschein hat der 18-Jährige auch nicht!

Lesen Sie auch: Nach Unfall am Schwanenwik: Hubschrauber sucht flüchtigen Unfallfahrer

Porsche aus der Ausbildungs-Werkstatt gestohlen

Ein Alkoholtest vor Ort ergab 1,81 Promille! Den Sportwagen hatte der junge Sufffahrer übrigens zuvor ausgerechnet aus jener Werkstatt gestohlen, in der er seine Ausbildung absolviert.

Neben dem zu erwartenden Strafverfahren muss sich der 18-Jährige nun wohl auch einen neuen Ausbildungsplatz suchen. Die weiteren Ermittlungen der Polizei Hamburg dauern an.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare