1. 24hamburg
  2. Hamburg

Sturmwarnung für Hamburg – DWD warnt vor herabfallenden Ästen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Mit einem Regenschirm schützt sich ein Paar vor dem Regenwetter.
Der DWD hat für Hamburg und Teile von Niedersachsen eine Sturmwarnung herausgegeben. (Symbolbild) © Ulrich Perrey/dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für heute eine Sturmwarnung für Hamburg und Teile von Niedersachsen herausgegeben.

Hamburg – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Donnerstag, 17. November 2022, eine amtliche Warnung vor Sturmböen für Hamburg und Teile Niedersachsens sowie Schleswig-Holsteins herausgegeben. Demnach sollen in Hamburg-Nord bis zum Nachmittag Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h und 85 km/h – anfangs aus südöstlicher, später aus östlicher Richtung – auftreten.

Behörde:Deutscher Wetterdienst (DWD)
Hauptsitz:Offenbach am Main
Präsident:Gerhard Adrian
Gründung:1952

Sturmwarnung für Hamburg: Sturmböen am Donnerstag vom DWD prognostiziert

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Aufgrund der Warnungen vor markantem Wetter (Stufe 2) weist der DWD auf die mögliche Gefahr von herabfallenden Ästen oder anderweitigen herabstürzenden Gegenständen hin. Im Norden und Nordwesten Deutschlands sowie auf dem Brocken prognostiziert der DWD Sturmböen, auf Helgoland seien sogar orkanartige Böen zu erwarten.

Aufgrund eines Temperatur-Sturzes in Hamburg ist an diesem Wochenende sogar der erste Schnee diesen Winter in der Hansestadt möglich.

Auch interessant

Kommentare