1. 24hamburg
  2. Hamburg

Studieren mit Hafenblick: Das wird Hamburgs schönste Uni

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Die Medical School Hamburg ist noch recht unbekannt – das könnte sich bald ändern. Denn die Hochschule plant Hamburgs modernste Uni in der HafenCity.

Hamburg – Die Medical School Hamburg ist bisher nur wenigen Hamburgern ein Begriff, wird die staatlich anerkannte Fachhochschule für Gesundheitswesen doch von einer recht überschaubaren Anzahl von Studierenden besucht. Etwas mehr als 3000 Studenten besuchen zurzeit die Hochschule, die sich zudem über mehrere Campus-Anlagen in der HafenCity und einer Außenstelle in Harburg verteilt.

Name:Medical School Hamburg (MSH)
Adresse:Am Kaiserkai 1, 20457 Hamburg
Gründungsjahr:2009
Standorte:Hamburg, Schwerin
Studierende:Rund 3000 (in Hamburg)

Dort gibt es mit der HafenCity Universität und der TU Hamburg gleichwohl bedeutendere Bildungseinrichtungen. Doch der Bekanntheitsgrad der MSH könnte sich bald schlagartig ändern. Der spektakuläre Neubau der „Hochschule von Morgen“ überzeugt innen wie außen.

Medical School Hamburg: Nachhaltige Uni und markanter Mittelpunkt des Quartiers

Am Chicagokai soll in wenigen Jahren der Bau für rund 1800 Studierende stehen. Dieser wiederum soll seinerseits einen wichtigen Baustein des Quartiers am dortigen Strandtorkai bilden und vor allem in puncto Nachhaltigkeit überzeugen, weiß das Hamburger Abendblatt.

„Am Chicagokai in der HafenCity würde man gerne selber studieren wollen – direkt am Wasser in einem offenen und einladenden Haus mit einer Vielzahl von räumlichen Angeboten zum Lehren und Forschen“,

Franz-Josef Höing, Oberbaudirektor Hamburg

Alleine 40 Prozent an CO₂-Emissionen werde schon in der Bauphase eingespart, möglich wird das durch eine Optimierung der Bauweise und des Einsatzes eines speziellen Betons. Nicht nur wegen der Nachhaltigkeitsaspekte, sondern auch durch die Funktion des Gebäudes als integraler und für alle offener Spot des Viertels, löst der Neubau der Medical School das gegebene Versprechen ein.

Das neue Gebäude der Medical School in der HafenCity
So wird der siebengeschossige Neubau der Medical School Hamburg im Strandkai-Quartier der HafenCity einmal aussehen. Architekten und Vermarkter preisen das markante Gebäude schon jetzt als modernste Uni Hamburgs an. © Patrizia C. F. Møller

Denn in einer Mitteilung der HafenCity GmbH, die sich um die Entwicklung von Hamburgs jüngstem Stadtteil kümmert, heißt es, dass der Entwurf der Architekten „die Universität der Zukunft auf den Punkt“ bringt. Und weiter „konsequent durchdacht, ressourcenschonend errichtet und betrieben wird im Einklang mit der Umgebung.“

Dabei komme auch das Lernen selbst nicht zu kurz. Die Mitteilung, so schreibt das Abendblatt, preist die „offene flexible und multifunktionale Lernwelten für zeitgemäßes Studieren“ an.  

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Medical School Hamburg: Restaurant und Ausstellungsflächen laden Öffentlichkeit ein

Drei Etagen wird die MSH in dem siebengeschossigen Gebäude beziehen, 4000 Quadratmeter werden Seminarräume und Büros der Lehrkräfte mit Blick auf den Hamburger Hafen. Außerdem steht noch mal so viel Fläche im Erd- und Zwischengeschoss für „publikumsbezogene Nutzungen“ zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem ein Restaurant und Ausstellungsflächen.

Visualisierung des neuen MSH Gebäudes in der HafenCity
Die transparente rückseitige Ansicht des neuen Gebäudes der MSH wirkt transparent und einladend. © Foto: Visualisierung: PATRIZIA_C.F.Møller

Auch weitere Bereiche der MSHG, etwa der Innenhof oder die Fachbibliothek sollen für Besucher zugänglich sein. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare