Zeugen gesucht

Streit in Trinkerszene: Mann wird lebensgefährlich verletzt

Polizeiauto mit Blaulicht steht in einem Wohngebiet.
+
Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung am Montagabend in Lurup machen können. (24hamburg.de-Montage)
  • Johannes Nuß
    vonJohannes Nuß
    schließen

Bei einem Streit zwischen mehreren Personen wird Montagabend in Lurup ein Mann lebensgefährlich verletzt. Ärzte retten ihm das Leben durch eine Notoperation.

Hamburg – Die Polizei sucht nach einer Auseinandersetzung in der Hamburger Trinkerszene dringend nach Zeugen. Am Montagabend, 22. Februar 2021, wurde ein 35-jähriger Mann bei einem Streit nach jetzigem Stand der Ermittlungen mit mehreren beteiligten Personen in Lurup an der Spreestraße mit einem noch unbekannten Gegenstand lebensgefährlich verletzt. Nachdem die Täter ihrem Opfer die Verletzungen zugefügt hatten, flüchteten diese. Zeugen, die auf das Geschehen aufmerksam geworden waren, hatten den Notruf gewählt. Der 35-Jährige musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo eine Notoperation notwendig war. Inzwischen ist der Zustand des Mannes wieder stabil. Im Zuge einer Fahndung am Montagabend konnte die Polizei einen 44-jährigen lettischen Staatsbürger festnehmen, den sie in der Nähe des Tatorts angetroffen hatte. Derzeit wird noch geprüft, ob der Mann an der Tat beteiligt war. Die Ermittlungen hat die zuständige Mordkommission übernommen. Zeugen, die nähere Angaben zum Tathergang oder den Tätern liefern können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter 040/428656789 oder in einer Polizeidienststelle zu melden. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare