Vier verletzte im Bahnhofsviertel

Streit in St. Georg eskaliert: Streitschlichter durch Messer verletzt!

Feuerwehr und Rettungsdienst in einer kleinen Straße in St. Georg.
+
Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Vier verletzte mussten versorgt werden.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Streit vor Lokal in St. Georg eskaliert. Als ein Mann ein Messer zieht, wollen Augenzeugen Zivilcourage leisten und werden vom Messermann verletzt!

Hamburg – Blutiger Streit im Hamburger Stadtteil St. Georg, unweit des Hauptbahnhofes. Gegen 21:45 Uhr eskaliert vor dem Lokal „St. Georg Treff“ ein Streit zwischen zwei Männern.

Streit vor Lokal eskaliert – Mann verletzt Streitschlichter mit Messer

Als einer der Streithähne plötzlich ein Messer zieht, wollen Augenzeugen Zivilcourage leisten und dazwischengehen. Im Handgemenge verletzt der Messermann auch die Streitschlichter mit dem Messer.

Mehr als ein halbes Dutzend Streifenwagen der Hamburger Polizei rasen heran, können den Messermann überwältigen und festnehmen. Die Feuerwehr rückt mit mehreren Rettungswagen, einem Notarzt und einem Löschfahrzeug zur Unterstützung an.

Ein blutiges T-Shirt liegt nach der Messerstecherei noch auf der Straße

Lesen Sie auch: Mann belästigt Frauen auf der Reeperbahn – Polizei überwältigt Täter sofort

Nach Messerstecherei in St. Georg: Vier Personen verletzt

Vier Verletzte werden zum Teil bereits auf der Straße von der Polizei und anschließend von Sanitätern versorgt. Zwei der Verletzten sind so stark verletzt, dass sie in ein Krankenhaus kommen.

Sanitäter versorgen eine verletzte Frau vor dem Lokal, in dem der Streit eskalierte.

Die Hintergründe und wie es zu dem Streit zwischen den Männern kam, ermittelt nun die Polizei. Den Festgenommenen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare