1. 24hamburg
  2. Hamburg

Streit am Bahnhof eskaliert: Mann greift mit Axt und Messer an

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Ein Einsatzwagen der Polizei fährt auf einem Einsatz durch eine Straße.
Am U-Bahnhof Oldenfelde kam es am Montag nach einem Streit zu einem Messerangriff. (Symbolbild) © Maximilian Koch/Imago

Eigentlich wollten sich die zwei Männer zum Schlichtungsgespräch treffen – doch eskalierte der Streit vor Ort derart, dass ein Mann mit einem Messer angriff.

Hamburg – Auf einem Parkplatz in der Nähe des U-Bahnhof Oldenfelde in Hamburg ist am Montag ein Streit zwischen zwei Männern aus dem Ruder gelaufen, als einer der Männer den anderen mit einem Messer attackierte. Ersten Informationen der Hamburger Morgenpost zufolge soll es bei der Auseinandersetzung um eine Frau gegangen sein – die Männer sollen sich diesbezüglich zunächst wohl zu einer Aussprache verabredet haben. Doch ging dieser Plan nach hinten los, als der mutmaßliche Täter seinem Zorn freien Lauf ließ und seine Waffen zückte.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram.

Messerangriff beim U-Bahnhof Oldenfelde in Hamburg – Streit eskaliert wohl wegen einer Affäre

Wie auch das Hamburger Abendblatt berichtet, soll der Mann ausgerastet und zunächst mit einer Axt auf das Auto seines Widersachers eingeschlagen haben. Anschließend griff er den anderen Beteiligten mit einem Messer an, der dabei leicht verletzt wurde. Laut der Hamburger Morgenpost warf der mutmaßliche Täter seinem Kontrahenten vor, eine Affäre mit seiner Frau zu haben und schrie wohl mehrmals: „Wenn ich dich wiedersehe, schneide ich dir den Kopf ab.“

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach.

Eine Passantin alarmierte schließlich die Polizei. Der Verletzte wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Angreifer konnte noch in der Nähe des Tatortes von der Polizei Hamburg festgenommen werden.

Auch interessant

Kommentare