1. 24hamburg
  2. Hamburg

Streik am Flughafen Hamburg – alle Abflüge am Dienstag gestrichen!

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Das Sicherheitspersonal an den deutschen Flughäfen ist diese Woche erneut aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Auch am Flughafen Hamburg aktuell.

Hamburg – Im Tarifkonflikt der Flughafen-Sicherheitsbranche ruft die Gewerkschaft Verdi zu einem nahezu flächendeckenden Streikt auf. Am Dienstag, 22. März 2022, sollen an den Flughäfen Berlin, am Bremer Airport, am Flughafen Hamburg, in Hannover, Stuttgart, Köln/Bonn, Düsseldorf, Frankfurt* die Kontrolleure den ganzen Tag die Arbeit niederlegen, wie die Gewerkschaft in Berlin mitteilte. Doch die Auswirkungen des Streiks an den Flughäfen werden auch nach Ablauf der für 24-Stunden angesetzten Streikdauer noch zu spüren sein.

Name:Hamburg Airport Helmut Schmidt
Adresse:Flughafenstr. 1-3, 22335 Hamburg
Internationaler Flughafen Code:HAM
Passagierzahlen in Hamburg vor Corona:17,3 Millionen (2019)
Passagierzahlen in Hamburg im letzten Jahr:5,32 Millionen (2021)

Streik am Flughafen Hamburg aktuell: Alle Abflüge am Dienstag gestrichen – auch Ankünfte betroffen

Wie der Flughafen Hamburg mitteilte, erwarte der Flughafen am Dienstag, 22. März 2022, eigentlich rund 18.000 ankommende und abfliegende Passagiere. Auch für den Mittwoch, 23. März, rechnen die Verantwortlichen des Hamburger Flughafens noch mit Auswirkungen des Streiks, noch seien für den Mittwoch 98 Starts und 99 Landungen in Fuhlsbüttel geplant. Ob die Auswirkungen des Streiks den Flugverkehr in Hamburg auch noch am Donnerstag beeinträchtigen werden, ist noch nicht abzusehen.

Wie die Deutsche Presseagentur (dpa) am Dienstagmorgen berichtete, hat der Flughafen Hamburg alle 88 Abflüge, die heute von Fuhlsbüttel hätten abheben sollen, gestrichen. Die Informationen der dpa decken sich dabei mit den aktuellen Angaben zu Abflügen auf der Website des Hamburger Airports. Ebenfalls mussten aktuell bereits 31 der 92 für Dienstag, 22. März 2022, eingeplanten Ankünfte am Flughafen Hamburg abgesagt werden.

Eine Abflugtafel in der S-Bahnstation des Hamburger Flughafens zeigt ausgefallene Flüge an. Durch den Streik am Flughafen Hamburg fallen am Dienstag, 22. März 2022 alle Abflüge aus.
Wie schon am vergangenen Dienstag wird auch heute am 22.03.2022 auf den Abflug- und Ankunftstafeln am Flughafen Hamburg das Wort „Cancelled“ die Anzeigen dominieren. © Hanno Bode/IMAGO

Warnstreik am Flughafen Hamburg am 22. März 2022: Das können Passagiere jetzt tun

Die Betreiber empfehlen den Passagieren, sich umgehend mit ihrer Fluggesellschaft oder ihrem Reiseveranstalter in Verbindung zu setzen, um den genauen Stand betreffend der gebuchten Flugverbindung in Erfahrung zu bringen und sich außerdem über Umleitungen der Flüge, Storno- oder Ersatzmöglichkeiten zu informieren.

Für Mittwoch rechnen die Flughafenbetreiber in Hamburg mit einem größeren Besucherandrang in Fuhlsbüttel. Zu den Passagieren, die am Mittwoch regulär vom Hamburger Airport abheben möchten, dürften sich noch einige Tausend der Reisenden gesellen, deren Flüge vom Streik am Dienstag betroffen waren. Reisende am Flughafen Hamburg sollten daher mehr Zeit einplanen.

Verdi streikt an Flughäfen: An Deutschlands größtem Airport in Frankfurt nur Umstieg möglich

Am größten deutschen Flughafen Frankfurter Rhein-Main wird für Passagiere erneut kein Zustieg möglich sein, wie die Betreibergesellschaft Fraport mitteilte. Lediglich Transitreisende würden abgefertigt.

Frankfurt lag vor der Corona-Pandemie mit rund 70,5 Millionen Passagieren im Jahr 2019 knapp hinter den Flughäfen Schiphol (Amsterdam), Paris – Charles de Gaulle und dem Londoner Airport Heathrow auf Platz 4 der größten Flughäfen in Europa und Platz 15 der Welt.

Bereits in der vergangenen Woche Streik am Flughafen Hamburg – nächste Verhandlungsrunde am Donnerstag

In der vergangenen Woche waren die ebenfalls von Warnstreiks begleiteten Tarifgespräche ohne Ergebnis geblieben, ein erneuter Verhandlungstermin ist für Donnerstag, 24. März 2022, vereinbart. Unter anderem mussten am Dienstag der Vorwoche aufgrund des Streiks alle Abflüge und Ankünfte am Hamburger Airport gestrichen werden.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Dementsprechend groß war der Andrang in Fuhlsbüttel am darauffolgenden Mittwoch. Auch die Beschäftigten der Branche an den Flughäfen in Bremen und Hannover hatten bereits in der Vorwoche gestreikt. Verdi fordert unter anderem, den Stundenlohn für die Luftsicherheitsdienste um mindestens einen Euro pro Stunde zu erhöhen sowie die Löhne regional anzugleichen. (mit dpa)

Transparenzhinweis: Der ursprünglich am 21.03.2022 veröffentlichte Text wurde am 22.03.202 durch aktuelle Informationen ergänzt. *24hamburg.de, fr.de, 24rhein.de und kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare