Dachstuhl in Brand

Hamburg-Eimsbüttel: Baby bei Feuer verletzt! Feuerwehr in Großeinsatz

  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Großfeuer in Hamburg-Eimsbüttel! An der Hartwig-Hesse-Straße steht der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Hamburg-Eimsbüttel – Die Feuerwehr Hamburg ist aktuell im Großeinsatz. In der Hartwig-Hesse-Straße im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel ist am Morgen des 12. Mai 2021 gegen 09:40 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses steht in Flammen. Die Feuerwehr Hamburg ist mit diversen Einsatzkräften Vorort.

Bei Handwerksarbeiten ist vermutlich das Feuer ausgebrochen. Die Retter der Feuerwehr sind mit über 120 Einsatzkräften vor Ort. (24hamburg.de-Montage)

Feuerwehreinsatz: Feuer vermutlich durch Arbeiten ausgebrochen

Das Mehrfamilienhaus an der Lutterothstraße Ecke Sartoriusstraße ist aktuell mit einem Baugerüst eingerüstet. Im Dachgeschoss finden eiegtlich Arbeiten statt. Zwei Handwerker mussten durch die Feuerwehr über eine Drehleiter gerettet werden.

Durch das Feuer entstand eine enorme Rauchentwicklung. (24hamburg.de-Montage)

Säugling verletzt! Feuerwehr mit Drehleiter im Einsatz

Ein Säugling, der sich in einer Wohnung unterhalb des Brandortes mit seinen Eltern aufgehalten hat, wird ebenfalls von der Feuerwehr gerettet. Das Kind wird vor Ort behandelt und wenig später mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Die Flammen haben ein großen Teil des Dachstuhles zerstört. Mit mehreren Drehleitern ist die Feuerwehr im Einsatz. (24hamburg.de-Montage)

Rauchwolke! Feuerwehr warnt Bevölkerung

Aufgrund der starken Rauchentwicklung sind diverse Warn-Apps ausgelöst worden. Die Anwohner werden gebeten, die Fenster und Türen zu schließen.

Feuerwehr Hamburg mit über 120 Einsatzkräften vor Ort

Die Hamburger Feuerwehr ist aktuell mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Löscharbeiten werden noch mehreren Stunden andauern. 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sebastian Peters

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare