Polizei sucht Zeugen

Stein-Anschlag auf der Kennedybrücke: Motorradfahrer schwer verletzt!

Streifenwagen im Einsatz auf der Kennedybrücke
+
Streifenwagen im Einsatz auf der Kennedybrücke (Symbolbild)
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Feiger Anschlag auf der Hamburger Kennedybrücke. Unbekannte verteilen Steine auf der Straße, 22-jähriger Biker kann nicht mehr bremsen und baut Unfall.

Hamburg – So ein feiger Anschlag macht sprachlos. Am frühen Mittwochmorgen verteilten unbekannte Täter Pflastersteine auf der Fahrbahn der Hamburger Kennedybrücke. Eine Todesgefahr für Auto- und besonders für Motorradfahrer!

Unfall auf der Kennedybrücke – 22-Jähriger schwer verletzt!

Gegen kurz vor 05:00 Uhr kam es dann zum verheerenden Unfall an der Alster. Ein 22-jähriger Biker fuhr auf der Kennedybrücke in Richtung St. Georg. Er sah die Gefahr zu spät, auch der Versuch einer Notbremsung half nicht mehr. Der junge Motorradfahrer fuhr über die Steine, stürze zu Boden und wurde schwer verletzt!

Lesen Sie auch: Tödlicher Unfall in Steinwerder: Motorradfahrer knallt gegen Brücke

In einem Rettungswagen kam der 22-Jährige in eine Klinik. Er musste aufgrund der schweren Verletzungen stationär zur Behandlung aufgenommen werden. An seinem Motorrad entstand durch den heftigen Sturz erheblicher Schaden.

Nach Stein-Anschlag auf der Kennedybrücke: Polizei sucht Zeugen

Der Verkehrsunfalldienst der Hamburger Polizei hat nun die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und sucht Zeugen.

Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen, die im Zusammenhang mit dem Unfall stehen könnten, gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Verkehrsdirektion unter der Rufnummer 040/4286-52961 oder an einer Polizeidienststelle zu melden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare