1. 24hamburg
  2. Hamburg

Staugefahr auf der Köhlbrandbrücke: An diesen vier Wochenenden wird‘s eng

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Vor ihrem Abriss bis spätestens 2030 wird die Köhlbrandbrücke nochmal zum Nadelöhr. An vier Wochenenden drohen Autofahrern Stress und Stau. Was ist der Auslöser?

Hamburg – Noch ist sie da: die Köhlbrandbrücke, die für jeden sichtbar über den Hamburger Hafen führt. Doch damit soll bald Schluss sein. Bis spätestens 2030 soll die Köhlbrandbrücke in Hamburg abgerissen werden. Ab 2034 soll dann ein Tunnel das Hamburger Wahrzeichen ersetzen: Der sogenannte Köhlbrandtunnel – für den gibt es aber eine Schock-Nachricht: Bau und Finanzierung des Köhlbrandtunnels sind aktuell in Gefahr – weil es (noch) keine Kohle vom Bund gibt.

Aktuell ist das alles noch Zukunftsmusik. Der Weg über den Hafen führt viele Autofahrer erst einmal weiterhin über die Köhlbrandbrücke. Aber dafür werden sie an vier Wochenenden in naher Zukunft ein ganzes Stückchen mehr Geduld mitbringen müssen, als dies die leidgeprüften Autofahrerinnen und Autofahrer in der Stau-Hauptstadt Hamburg eh schon tun müssen.

Brücke in Hamburg:Köhlbrandbrücke
Baubeginn:1970
Eröffnung:20. September 1974
Gesamtlänge:3.618 Meter

Stau auf der Köhlbrandbrücke: Darum müssen sich Autofahrerinnen und Autofahrer auf Verkehrs-Chaos einstellen

Gerade erst hat eine Analyse gezeigt, dass Hamburg wieder Stau-Meister ist und die Menschen in der Hansestadt 31 Prozent länger im Stau stehen. Bereits das allein ist schon Ärgernis genug, doch auch eine andere Zahl beweist – vielleicht wegen ihrer Dimension sogar noch um einiges eindrucksvoller – wie schlimm es um die Blechlawinen in der Stadt von Alster und Elbe steht: In Hamburg stehen die Autos so lang wie bis zum Südpol. Und es wird auf kurze ebenso wie auf lange Sicht auch nicht besser: Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) hat prophezeit, dass Hamburg auf Jahrzehnte hinaus eine Dauerbaustelle bleiben wird.

Der Verkehr staut sich auf der Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen.
Auf der Köhlbrandbrücke erhöht sich wegen Bauarbeiten die Gefahr von Staus – es steht in beide Richtungen an den Wochenenden nur je ein Fahrtstreifen zur Verfügung. © Daniel Reinhardt/dpa

Das Resultat: Wo man in Hamburg auch hinschaut, staut sich der Verkehr – und die Nerven der Autofahrerinnen und Autofahrer, die eigentlich nichts anderes wollen, als schnellstmöglich von A nach B zu gelangen, sind gespannt wie Drahtseile. Ganz frisch kommt neben einer Vollsperrung auf der A7, die auf 20 Kilometern 55 Stunden dicht ist, noch hinzu, dass die B5 ein Jahr lang nur einspurig befahren werden kann. Kein Wunder, dass inzwischen so mancher glaubt, der Hamburger Senat verkauft Autofahrer für dumm.

Staugefahr auf der Köhlbrandbrücke: Diese Wochenenden sind betroffen

Jetzt trifft es dann also auch noch den Verkehr auf der Köhlbranbrücke, wo das nächste Stau-Chaos vorprogrammiert ist – oder ist der Hamburger Verkehr doch besser als sein Ruf? Fakt ist: Auf der Köhlbrandbrücke wird es an vier Samstagen – drei im Februar und eines im März – eng. Verdammt eng. Denn an all diesen Wochenenden stehen dann laut einer Mitteilung der Hamburg Port Authority (HPA) nur einer statt der üblichen zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Der Auslöser dafür sind Reparaturarbeiten am Fahrbahnübergang Westrampe, heißt es in der aktuellen Mitteilung der HPA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Schon am bevorstehenden Wochenende (12./13. Februar 2022) ist je eine Fahrspur der Köhlbrandbrücke vom Samstag, 7:00 Uhr, bis Sonntag, 20:00 Uhr, gesperrt, damit die ersten Arbeiten durchgeführt werden können. Dieses Szenario wird sich dann von Samstag, 19. Februar 2022, um 7:00 Uhr bis Sonntag, 20. Februar 2022, um 20:00 Uhr, vom Samstag, 26. Februar, um 7:00 Uhr bis Sonntag, 27. Februar 2022, um 20:00 Uhr sowie vom Samstag, 5. März, 7:00 Uhr bis Sonntag, 6. März 2022, 20:00 Uhr wiederholen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare