1. 24hamburg
  2. Hamburg

Stau und Sperrung nach schwerem Unfall auf der A1 in Hamburg

Erstellt:

Kommentare

Der LKW durchbrach die Mittelbegrenzung der Autobahn.
Der LKW durchbrach die Mittelbegrenzung der Autobahn. © DPA/Frank Bründel

Nach einem schweren LKW-Unfall auf der A1 Höhe Moorfleet ist die Autobahn A1 gesperrt. Es kommt zu Stau rund um die Unfallstelle.

Hamburg – Auf der A1 in Hamburg haben sich am Dienstagvormittag, 1. November 2022, nach einem schweren Lkw-Unfall lange Staus gebildet. Ein Sattelzug war bei Hamburg-Moorfleet auf der Strecke Richtung Norden von der Fahrbahn abgekommen und durch die Beton-Mittelleitwand gebrochen, wie die Polizei mitteilte. Er sei auf der Gegenfahrbahn Richtung Süden gegen zwei Autos gestoßen, wobei der Fahrer eines Wagens schwer verletzt wurde. In dem anderen Fahrzeug wurden demnach drei Insassen leicht verletzt.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Unfall auf der Autobahn A1: Stau und Sperrung der Autobahn Höhe Moorfleet

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Die A1 Richtung Süden sei in dem Bereich voll gesperrt, da Betonteile auf der Fahrbahn beseitigt werden müssten, sagte die Sprecherin. Die Autos stauten sich am späten Vormittag bis nach Schleswig-Holstein rein. In Richtung Norden sei eine Fahrbahn gesperrt, aber auch hier gebe es einen erheblichen Stau. (DPA)

Auch interessant

Kommentare